Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Weintipp: Bordeauxweine aus dem Pulkautal
Barriquekeller des Weingut Norbert Bauer
© kjz/Lifestyle
  

Auch wenn das nicht unbedingt die erste Assoziation mit dem Pulkautal, einer der kühlsten Regionen im Weinviertel, ist - Norbert und Wilfried Bauer pflegen die große Rotweintradition! Das große Vorbild liegt in Bordeaux, wo sich Kraft und Eleganz so genial verbinden. "Veltliner? Ja, das machen wir auch. Aber mit Wumms!", so Norbert Bauer, der in Sachen Rotwein keine Kompromisse eingeht.

Dunkelrot und kräftig muss es sein. Sein Lieblingswein ist nicht umsonst das Rotweincuvée Schatzberg und aktuell der Blaufränkische, der in der Ried Gerichtsberg zur Höchstform gedeiht. Gemeinsam mit seinem Sohn, Jungwinzer Willy, und seiner Frau Gisela bewirtschaftet er im Pulkautal rund 90 Hektar Rebflächen. Das Herz der Winzerfamilie schlägt für Rotweine und kräftige Weißweine. Zu den besten Lagen zählen Schatzberg, Diermannsee, Ried Gerichtsberg. „So wie das Weinviertel in einem Atemzug mit Grünem Veltliner genannt wird, so soll das Pulkautal mit Rotwein assoziiert werden“, wünscht sich Norbert Bauer und arbeitet an der Wiederbelebung der großen Rotweintradition. Aktuelle Bewertungen seiner Rotweine sind eine wichtige Bestätigung. Aktuell liegt der Rotweinanteil am Weingut in Jetzelsdorf bei 40 %. Für die Festtage empfehlen die Bauers den Blaufränkisch Ried Gerichtsberg und das Schatzberg Rotweincuvée. Die Winzerfamilie aus dem nördlichen Weinviertel feiert dieses Jahr ihr 300jähriges Bestehen. Das große Jubiläumsfest wurde auf den 18. Juni 2022 verschoben: „Wir möchten unbeschwert mit allen unseren Freunden, Wegbereitern und Kunden feiern. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, die große Feier auf das nächste Jahr zu verschieben. Da stoßen wir dann gemeinsam auf unsere große Weintradition an“, betont Gisela Bauer.

Bordeauxweine von den Rotweinspezialisten aus dem Weinviertel

Im Mittelpunkt des vinophilen Schaffens am Weingut Norbert Bauer steht die Auseinandersetzung mit der Vielfalt der mehr als 100 Lagen sowie deren Böden und klimatischen Besonderheiten. Bei den Rotweinen, die auf rund 40 % der Rebflächen kultiviert werden, liegt der Fokus des Winzerduos Norbert und Wilfried Bauer auf tanninreichen, farbkräftigen Sortenvertretern wie z.B. Blaufränkisch oder Zweigelt. Bevorzugte Rotweinlagen mit ihren Sand-, Löss- und Lehmböden sind die Ried Schatzberg und die Ried Gerichtsberg. Hier gedeihen Zweigelt, Sankt Laurent, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Blaufränkisch.

„Haugsdorf war schon immer DAS Rotweinzentrum im Weinviertel. Leider ist das im Laufe der Jahre in Vergessenheit geraten. Wir möchten diese Tradition wieder aufleben lassen. Das Terroir passt hier einfach perfekt für Rote“, betont Norbert Bauer. In der Familienhistorie erinnert man sich gerne an den SALON-Sieg im Jahr 1983 zurück. Karl Bauer sicherte sich gemeinsam mit seinem Sohn Norbert die höchste Auszeichnung im Lande mit dem Blauen Portugieser Jahrgang 1980. Kurze Zeit später, im Jahr 1985 übernahm Norbert Bauer das Weingut von seinem Vater und baute die Rotweinlagen kontinuierlich aus.

Dicke, streichfähige Cuvées – dafür stehen die Rotweine vom Weingut Norbert Bauer

„Meine Rotweincuvées sind für mich wie Bordeaux aus dem Weinviertel. Am liebsten schön dick – zum aufs Brot streichen!“, lacht der Rotweinpionier, der vor allem Cuvées mit Blaufränkisch und Cabernet Sauvignon schätzt. Im Pulkautal sieht sich Norbert Bauer als Winzer, der prägend für die Stilistik ist und gerne Trends setzt: „Ich habe schon immer das Gefühl gehabt, der Region meinen Stempel aufzudrücken. Ein Pionier, der wahrgenommen wird und dem man gerne folgt.“ In die Zukunft des Pulkautals blicken Norbert, Gisela und Wilfried Bauer, mehr als zuversichtlich: „Einerseits schätzen unsere Gäste die Ruhe und Entspannung, die von den Kellergassen ausgeht sowie die Weite der Landschaft. Andererseits beobachten wir mit großer Freude, dass sich in den letzten Jahren einige kulinarische Hotspots entwickelt haben und viele Weinbaubetriebe innovativ und kreativ agieren. Das lockt Genussmenschen aus allen Ecken des Landes an!“.

Blaufränkisch Ried Gerichtsberg 2018: Bauersche Drittel-Gärung

„Bei unserem Blaufränkisch Ried Gerichtsberg setzen wir auf die sogenannte „Bauersche Drittel-Gärung“, schmunzelt Jungwinzer Wilfried Bauer, der im Jänner 2022 als einer von 6 Finalisten beim JungwinzerInnen-Wettbewerb im Wiener Schlossquadrat antritt. Bei der Drittel-Gärung nach „Familienrezeptur“ setzen die Bauers unter anderem auf tägliche „Überflutung“ während der Hauptgärung und auf die sogenannte Délestage. Bei diesem Vorgang wird der gärende Traubenmost mit der Maische (Traubenschalen) durchmischt und der Most wird vom Boden abgepumpt. Nach dem großen Holzfass kommt der Blaufränkisch Ried Gerichtsberg noch 18 Monate ins Barrique. Die Rebstöcke stehen auf Lössböden mit tonigem Tschernosem (Schwarzerde). „Das ist unser Lieblingswein zur gebratenen Ente und zu gegrillten Ribeye-Steaks mit geschmorten Kartoffeln. Im Herbst passt er auch sehr gut zur Kürbisküche“, so Gisela Bauer.

Schatzberg Rotweincuvée 2018: Wild(er) Wein aus Haugsdorf

„Die vinophile Basis für unseren Schatzberg Cuvée sind der Cabernet Sauvignon und der Cabernet Franc mit einem insgesamt rund 60%igen Anteil. Dem Jahrgang entsprechend habe wir ihn mit Zweigelt und Blaufränkisch cuvéetiert.“, erzählt Norbert Bauer. „Bei der Lese starten wir mit den Sankt Laurent Trauben, gefolgt von Zweigelt und Blaufränkisch. Das Schlusslicht ist der Cabernet“, so Wilfried Bauer. Das Cuvée reift in neuen sowie einmal gebrauchten Barriquefässern für 12 bis 18 Monate. Die Rebstöcke sind im Durchschnitt 20 bis 35 Jahre alt und gedeihen in der Ried Schatzberg rund um Haugsdorf auf Lössböden. „Der perfekte Wildwein. Passt hervorragend zum Rehragout, Hirschbraten, Wildschweinschnitzerl oder Lammkoteletts“, schwärmt Norbert Bauer.

Weingut Norbert Bauer

Seit 1721 besteht das Weingut der Familie Bauer als Generationenbetrieb im Pulkautal, Weinviertel. Im Mittelpunkt des vinophilen Schaffens steht die Auseinandersetzung mit der Vielfalt der mehr als 100 Lagen sowie deren Böden und klimatischen Besonderheiten. Die rund 90 Hektar bewirtschaftet Norbert Bauer gemeinsam mit seinem Sohn Willy. Bei den Rotweinen liegt der Fokus des Winzerduos auf tanninreichen, farbkräftigen Sortenvertretern, bei den Weißweinen schlägt das Herz für fruchtbetonte, mineralische Weine mit gutem Lagerpotential. Die beständige Qualität bildet seit Jahrzehnten die Grundlage für die gute Beziehung zu den Stammkunden aus der Gastronomie, dem Weinhandel sowie den privaten Weinliebhabern.

2053 Jetzelsdorf 180, Weinviertel, Niederösterreich
E: office@bauer-wein.com, T: +43 (0) 02944 2565

[kjz]

Link zu: Homepage des Weingut Norbert Bauer

Link zu: Weingut Norbert Bauer auf Social Media

Eingang zur Kellergasse des Weingut Norbert Bauer
© kjz/Lifestyle

Norbert (link) und Sohn Wilfried Bauer
© Martin Sommer

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken

Lifestyle Nachrichten
up

Hermann Neuburger ist Marketer des Jahres

METRO Österreich unterstützt wieder „Suppe mit Sinn“ der Wiener Tafel

Österreich feiert Tag des Tees am 8. November

Graffiti-Artist Glod liefert Solo-Show auf dem Dachboden

Die Viennale 2021 präsentiert 240 Filme

6500 Kaffeefans besuchten das 7. Vienna Coffee Festival

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 
Lifestyle Gewinnspiel Gewinnformular: Prater Wintermarkt-Package