Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Hermann Neuburger ist Marketer des Jahres
copyright: KatharinaSchiffl, vl Mandl_Neuburger_Thomas Neuburger
© KatharinaSchiffl, vl Mandl_Neuburger_Thomas Neuburger
  

Hermann Neuburger hat in seinem Leben bereits zwei Mal seine visionären Ideen in die Tat umgesetzt: Mit Neuburger, „Sagen Sie niemals Leberkäse zu Ihm“, erlangte er bis über die Landesgrenzen hinaus Bekanntheit. Statt sich auf seinem Erfolg auszuruhen, hat er gemeinsam mit seinem Sohn Thomas nochmal einen neuen Weg eingeschlagen:

Einzige Ehrung

Seit mittlerweile fünf Jahren ist auch die vegetarische Produktlinie Hermann erfolgreich am Markt vertreten. Diese beiden herausragenden Leistungen wurden von den Mitgliedern des Austrian Chapter der IAA anerkannt und so durfte Hermann Neuburger im Rahmen der EFFIE Gala die Auszeichnung zum „Marketer des Jahres“ im Wiener Museumsquartier übernehmen. Es ist nicht die einzige Ehrung in den letzten Wochen. Bereits zum 37. Mal kürte das Austrian Chapter der IAA, die International Advertising Association, den „Marketer des Jahres“: Dieses Jahr standen sechs Persönlichkeiten zur Wahl. Die rund 300 Mitglieder des IAA haben sich mit überwältigender Mehrheit für einen entschieden, der mehr als authentisch hinter zwei Marken steht: Hermann Neuburger.

Zwei starke Marke

Hermann Neuburger hat in seinem Leben bereits zwei starke sowie unverkennbare Marken aufgebaut. Der Weg zum heutigen Status quo war jedoch nicht immer einfach. Wenn man ihn heute fragt, wie er zu seinem Erfolg kam, antwortet der ursprünglich gelernte Fleischer: „Man benötigt Mut, starkes Durchhaltevermögen, den richtigen Riecher und mit Sicherheit auch ein wenig Glück.“

Mutig war Hermann Neuburger des Öfteren. Das erst Mal, als er 1986 das gesamte Fleischsortiment aufließ und sich fortan nur mehr auf ein Produkt fokussierte: den Neuburger. Ein herausragendes Produkt sowie eine ausgeklügelte Marketingstrategie ließen ihn bis über die Landesgrenzen hinaus bekannt werden. Trotz des Erfolges machte er sich Sorgen über die Entwicklungen der Fleischbranche und insbesondere der Tierhaltung. Mit dem Entschluss, dieser Entwicklung entgegenzuwirken, setzte er den nächsten mutigen Schritt – die Suche nach einem neuen Nahrungsmittel begann.

Marke mit Tiefgang

2016 brachte Hermann Neuburger gemeinsam mit seinem Sohn Thomas schlussendlich die vegetarische Produktlinie Hermann, die auf dem selbst gezüchteten Bio-Kräuterseitling basiert, auf den Markt. Diese zeichnet sich ebenso durch eine gelungene Markenstrategie aus, aber: "Marketing alleine reicht nicht aus. Das Produkt muss schmecken, es muss herausragend sein,“ so Hermann Neuburger, der sich auch mit knapp 70 Jahren noch nicht zur Ruhe setzen möchte. Denn bis der ausgezeichnete Marketer des Jahres das Unternehmen vollständig an die nächste Generation übergibt, müssen der Marke noch Flügel wachsen. Deutlich wurde bisher allemal, dass Hermann Neuburger mit dem Produkt HERMANN zur richtigen Zeit am richtigen Platz ist.

Eine Auszeichnung kommt selten allein

Nicht nur die Mitglieder des IAA würdigen die Arbeit von Hermann und Thomas Neuburger. So fanden sich die beiden vor kurzem auch unter den Finalisten der Österreicher:innen des Jahres in der Kategorie „Unternehmen mit Verantwortung“ wieder. Auch beim Entrepreneur Of The Year wurde das Vater-Sohn-Duo in der Kategorie „Nachhaltigkeit & Greentech I Ernährung“ als Preisträger geehrt.

Über Hermann

Fleischlos, und das mit vollem Genuss – das ist die Idee von Hermann der vegetarischen Linie von Hermann und Thomas Neuburger. Viele Jahre lang hatte Hermann Neuburger die Vision einer fleischlosen Alternative: Der Umgang mit Tieren und die Entwicklungen in der Fleischwarenproduktion haben ihn bestärkt, ein nachhaltiges Unternehmensstandbein aufzubauen. Seit 2016 setzt Hermann Neuburger gemeinsam mit seinem Sohn Thomas im oberösterreichischen Ulrichsberg auf den Kräuterseitling – die Basis der Produktinnovation. Hinzu kommen regionale Zutaten aus biologischer Landwirtschaft, aber keine Zusatzstoffe. Die hauseigene Bio-Pilzzucht sorgt für eine weitere Verkürzung der Transportwege des Hauptrohstoffes. Im Vordergrund steht nicht der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel, sondern der individuelle Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit, einem gesünderen Lebensstil und mehr Geschmack - auch an fleischfreien Tagen. Nähere Informationen inkl. Shop-Finder: www.hermann.bio

[mst]

Link zu: Neuburger

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken

Lifestyle Nachrichten

Harald Weidacher ist AMA-Käsesommelier des Jahres

Confiserie Heindl eröffnet 31. Shop in der Mariahilferstraße

Suwi Zlatic dritter bei den europäischen Sommeliermeisterschaften

Bester veganer Snack kommt aus Österreich

Am 12. November geht der Mond auf

DOTS Group übernimmt legendäres „Take Five“ in Kitzbühel

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 
Lifestyle Gewinnspiel Gewinnformular: Prater Wintermarkt-Package