Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Event
DruckenArtikel als pdf anzeigen

NÖ Serenadenkonzerte vom 9.9 bis 31.10
copyright: Philipp Jelenski
© Philipp Jelenski
  

Das Who ist Who» der österreichischen SängerInnen-Elite gastiert von 5. September bis 31. Oktober 2021 bei neun Serenaden- Konzerten. Die Location-Bandbreite reicht vom Schloss­theater Laxenburg und dem Haydn Geburtshaus Rohrau über die Schubert-Gedenkstätte in Schloss Atzenbrugg und das Schönberg-Haus in Mödling bis zum Ernst Krenek Forum in Krems und dem Pleyel-Zentrum in Ruppersthal.

5.Sep 21 - 31.Oct 21

Von Schloss Laxenburg bis Ernst Krenek Forum - Krems
Termin als iCal speichern

Die „Serenadenkonzerte von 1960 bis 2021

Die im Jahr 1960 gegründeten Serenadenkonzerte des Landes Niederösterreich sind mit ihrer 61-jähri ?gen Tradition die älteste Konzertreihe Niederösterreichs. Ziel war und ist, die Aufmerksamkeit einer an Klassik interessierten Öffentlichkeit mittels hochkarätig besetzter Konzertereignisse auf musikhisto ?ri ?sche Originalschauplätze sowie historische und zeit ?ge ?nössische Musikergedenkstätten zu lenken. 2011 übernahm Dr. Michael Linsbauer, künstlerischer Leiter der Haydnregion Niederösterreich und zu ?stän ?dig für den Förderbereich Musik und Musiktheater des Lan ?des NÖ, die inhaltliche Verantwortung über die Konzertserie.

Musik am Ursprung

„Musik am Ursprung bzw. klassische Musik vom Feinsten an mit berühmten Musikerpersönlichkeiten verknüpften Schauplätzen in Niederösterreich wird von 5. September bis 31. Oktober 2021 bei den neun Serenadenkonzerten des Landes Niederösterreich geboten. Erstmalig in diesem Rahmen findet am 19. September im Ernst Krenek Forum in Krems eine „Ernst Krenek Serenade zu Ehren des bedeutenden Komponisten statt. Im programmatischen Zentrum jedes Serenadenkonzerts steht das klassische Lied, das meist von Instrumentalmusik und fallweise von inhaltlich passenden Lesungen oder Rezitationen ergänzt wird.

Hervorragende InterpretInnen

Die Serenadenkonzerte zeichnen sich traditionell durch die Exzellenz der künstlerischen Darbietungen aus. Die Liste der mitwirkenden InterpretInnen liest sich wie ein ?Who ist Who ? der hochkarätigen SängerInnen- und InstrumentalistInnen-Gemeinschaft: Unter den international renommierten Gesangs ?solistInnen sind beispielsweise Staatsopern-Ensemblemitglieder wie Kammersängerin Daniela Fally, Stephanie Houtzeel und Clemens Unterreiner, der gefragte Bassbariton Horst Lamnek, Tenor Nor ?bert Ernst und Bariton Paul Armin Edel ?mann. Aber auch vielversprechenden, talentierten NachwuchsvokalistInnen wird eine Bühne geboten, etwa der jungen russischen Sängerin und Gewin ?nerin des Internationalen Haydn Gesangswettbewerbs 2021 Anna Nekhames, der Sopranistin Claudia Goebl, der Mezzosopranistin Christina Sidak, Tenor Paul Schweinester ?derzeit als Tony in der West Side Story auf der Seebühne in Mörbisch zu erleben, Bassbariton Daniel Gut ?mann und dem Vokalensemble VieVox – bestehend aus ehemaligen Solisten der Wiener Sängerknaben.

Telnehmende Instrumentalisten

Unter den mitwirkenden InstrumentalistInnen besonders hervorzuheben sind u.a. Soloklarinettist Mat ?thias Schorn und Soloflötist Karl-Heinz Schütz — beide an der Wiener Staats ?oper bzw. bei den Wiener Philharmonikern; Rudolf Leopold, langjähriger Solocellist in Nikolaus Harnoncourts „Concentus Musi ?cus; Pianist, Komponist und Dirigent Andreas Stöhr; Eduard Kutrowatz, Pianist und Intendant des Liszt Festivals Raiding; Marcin Koziel, hoch geschätzt als Liedbegleiter wie als Musikleiter für Opern ?produktionen, sowie die viel-seitigen PianistInnen Deirdre Brenner, Andreas Fröschl, Andrea Lins ?bauer, Kristin Okerlund, Biliana Tzinlikova und Agnes Wolf.

Bekannte Persönlichkeiten

KünstlerInnenpersönlichkeiten wie die legendäre Opern- und Operettensängerin sowie Schauspielerin Kammersängerin Renate Holm, Burgschauspieler und Publikumsliebling Florian Teichtmeister, Re ?gisseur, Theaterintendant und Autor Michael Schottenberg, Autor und Schauspieler Michael Dangl und die ehemalige Eiskunstläuferin und ORF-Moderatorin Ingrid Wendl-Turkovic komplettieren das musikalische Programm durch Lesungen oder Rezitationen.



Michael Linsbauer, künstlerischer Leiter der Serenadenkonzerte des Landes Niederö ?sterreich, über das Pro ?gramm 2021: "Mit Unterstützung unserer Gastgebergemeinden und Kooperationspartner können wir auch im 61. Jahr der Serenadenkonzerte des Landes Niederö-sterreich ein Konzert ?programm präsentieren, mit dem alle Komponisten gewürdigt werden, die Niederösterreich durch ihre künstlerische Arbeit mitgeprägt und kulturell bereichert haben. Ganz besonders freue ich mich, dass es heuer mit dem Ernst Krenek Forum eine wunderbare, neue Konzert-Location gibt."



Kontakt zur Ticketreservierung

e-mail: serenadenkonzerte@noel.gv.at

www.serenadenkonzerte.at

Tel.: +43 (0)2164/2268

[mst]

Link zu: Serenadenkonzerte Niederösterreich

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken

 September   2021 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Fehlt eine wichtige Veranstaltung? Sie können diese ganz einfach online nachtragen, indem Sie hier clicken.

Vielen Dank

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 
Lifestyle Gewinnspiel Gewinnformular: Prater Wintermarkt-Package