Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel
Corita Kent (Sister Corita) the sea queen, 1973
© Bildrecht, Wien 2021
  

Zehn Jahre nach ihrer Antrittsausstellung, dem Museum der Wünsche, präsentiert Karola Kraus zusammen mit ihrem Team eine sehr interessante Sammlungsausstellung, die zentrale Schenkungen und Ankäufe des letzten Jahrzehnts integriert, um die Sammlung in ihrer Entwicklung neu zu beleuchten. 

  

von: 19.Jun 21
bis: 18.Apr 22


MUMOK
Stiftung Ludwig Wien
Museumsplatz 1
1070 Wien, AT
Tel: +43 1 525 00
Email: info ::: mumok. at
http://www.mumok.at

Öffnungszeiten:
Di-So 10 bis 19 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

20 Jahre nach der Eröffnung des mumok im MuseumsQuartier und 40 Jahre nach Gründung der Österreichischen Ludwig-Stiftung ist diese Schau Resümee und Ausblick zugleich. Sie ermöglicht die Rückschau auf die vergangenen Jahre und stellt neue Perspektiven zur Diskussion, auf deren Grundlage die zukünftige museale Sammlungs- und Ausstellungstätigkeit gestaltet werden kann.

Die Präsentation zielt darauf ab, die Kunstgeschichte seit der Moderne als einen lebendigen Prozess zu vermitteln, in dem sich gesellschaftspolitische, soziokulturelle und philosophische Entwicklungen und Diskurse – sowie deren Wandelbarkeit – widerspiegeln. Der Ausstellungstitel Enjoy zitiert ein Motiv aus einer Plakatserie von Corita Kent (Sister Corita), die sich in ihren Arbeiten Text- und Bildmaterial aus der Konsum- und Populärkultur, aus Kunst, Politik und Religion aneignet und dieses neuen Bestimmungen zuführt. So liefern auch Traditions- und Konventionsbrüche in der Ausstellung einen zentralen Leitfaden.

Innerhalb einer losen chronologischen Abfolge von der Klassischen Moderne über die neoavantgardistischen Kunstrichtungen der 1960/70er-Jahre bis zur Gegen- wartskunst bilden zeit- und medienübergreifende Themenfelder ein durchgehendes Gliederungsprinzip: Die Schau zeigt den Einfluss gesellschaftlicher und wissen- schaftlicher Entwicklungen auf die Kunst der Moderne und stellt deren Bezüge zur Gegenwartskunst her. Sie ermöglicht eine erweiterte und kritisch-ironische Sicht auf die Pop Art, sie lotet das Potenzial konzeptueller und performativer Kunst mit ihren Körper- und Naturbezügen seit den 1960er-Jahren aus und wendet sich aktuellen Fragen von Migration und Grenzziehungen zu.

[pge]

Barbara Kapusta: Empathic Creatures
© mumok

Ausstellungsansicht: Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel
© Klaus Pichler © mumok

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Hubert Scheibl - Seeds of Time
31.Aug 21 - 5.Dec 21
Albertina

Erwin Wurm - Dissolution
8.May 21 - 5.Dec 21
Geymüllerschlössel

Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven
26.Jan 20 - 30.Jan 22
Mozarthaus Vienna

Benedictus Chelidonius - Ein Poet als Abt
8.Sep 21 - 12.Feb 22
Museum im Schottenstift

Dame mit Fächer - Klimas letzte Werke
25.Mar 21 - 13.Feb 22
Oberes Belvedere

Stefan Zweig - Weltautor
11.Jun 21 - 27.Feb 22
Literaturmuseum der ÖNB

Bessere Zeiten? Waldmüller und das Wiener Biedermeier
12.May 21 - 27.Feb 22
Oberes Belvedere

Wotruba. Himmelwärts - die Kirche auf dem Georgenberg
6.May 21 - 13.Mar 22
Belvedere 21

Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel
19.Jun 21 - 18.Apr 22
MUMOK

Künstliche Intelligenz?
17.Dec 20 - 31.Jul 22
Technisches Museum Wien

Wiener Fürstenfiguren - Gotische Meisterwerke des Stephansdoms
14.May 19 - -
Unteres Belvedere

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 
Lifestyle Gewinnspiel Gewinnformular: Prater Wintermarkt-Package