Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Groteske Komödie - Lodovico Ottavio Burnacini
Lodovico Ottavio Burnacini, Springender Capitano, Wien, 17. Jhdt
© KHM-Museumsverband
  

Im Wien des 17. Jahrhunderts begeistert vor allem ein Künstler den Kaiserhof und die Theaterwelt: Lodovico Ottavio Burnacini (1636–1707). Die farbenprächtigen „Grotesken“ und Commedia dell’arte-Entwürfe gehören zu den interessantesten Zeichnungen dieses aus Italien stammenden Theateringenieurs.

  

von: 8.Oct 20
bis: 3.May 21


Theatermuseum
Lobkowitzplatz 2
1010 Wien, AT
Tel: +43 1 525 24 - 34 60
Fax: +43 1 525 24- 53 99
Email: info ::: theatermuseum. at
http://www.theatermuseum.at/

Öffnungszeiten:
Mi - Mo: 10 - 18 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

Sie bilden das Zentrum dieser Ausstellung, die den Einfluss des europäischen Phänomens der Commedia dell’arte auf die Festkultur des kaiserlichen Hofes fokussiert. Die Schau bietet die Gelegenheit, das Werk eines überbordend kreativen wie produktiven Künstlers wieder zu entdecken und feiert den Siegeszug seiner Fantasie.

Als Theateringenieur steht Lodovico Ottavio Burnacini 55 Jahre im Dienste von drei Habsburger Kaisern. Für sie plant er neben Komödien- und Opernhäusern auch Denkmäler, wie die Pestsäule am Graben in Wien. Zu Aufführungen, Festen und Umzügen entwirft er tausende Kostüme, Bühnenbilder sowie -maschinen, die ihn bereits zu Lebzeiten zu einem gefeierten Künstler machen. Nachdem Kaiser Leopold I. 1674 ein von Burnacini ausgestattetes Zauberspiel im Theater der Jesuiten sieht, schreibt er enthusiastisch an seinen Freund, Ferdinand I. Bonaventura von Harrach: „[...] In summa ich habe nitt baldt was bössers gesehen“. Während Burnacinis bühnenbildnerisches Werk dank der Stiche in den Libretti der von ihm ausgestatteten Opern weltweite Verbreitung erfuhr, blieben die meisten Originale lange Zeit in der Sammlung des Theatermuseums verborgen. Seine 400 Handzeichnungen sind faszinierend detailreich ausgeführt und haben erstaunlicherweise bis heute nichts an ihrer Farbintensität eingebüßt. Sie legen ein eindrucksvolles Zeugnis von Burnacinis Genie ab.

Die Ausstellung präsentiert 125 kostbare Blätter, die sich der Groteske und Komödie widmen. In diesen Entwürfen vermischen sich fantasievoll Visionen der Hölle mit den bunten Farben der Straßen zur Faschingszeit. Burnacini lässt Männer als Frauen, Kinder als Erwachsene und Kleinwüchsige als Riesen auftreten; Gesichtszüge und Körperposen studiert er minutiös, um sie zu karikieren. Sein Augenmerk gilt dabei ganz und gar der Narrheit und einem Auf-den-Kopf-Stellen der Wirklichkeit. Bei Burnacinis Geschöpfen verschwimmen die Grenzen zwischen Menschlichem, Tierischem, Mechanischem und Humanem. Zur Steigerung der grotesken Effekte verfremdet er seine Figuren mit ausgefallenen Kostümen, aufgemalter Schminke und Masken, in deren überzeichneter Welt die Ironie der Komödie am stärksten zur Geltung kommt. Die Zeichnungen Burnacinis besitzen eine so moderne Anmutung, dass sie teilweise den Experimenten der Avantgarde mindestens 250 Jahre vorauszugehen scheinen.

[pge]

Lodovico Ottavio Burnacini, Das Trio des Freudenhauses, Wien, 17. Jhdt
© KHM-Museumsverband

Lodovico Ottavio Burnacini, Tentacioni di S.Antonio, nach 1674
© KHM-Museumsverband

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Sheila Hicks - Garn, Bäume, Fluss
10.Dec 20 - 18.Apr 21
Museum für angewandte Kunst -MAK

Želimir Žilnik - Shadow Citizens
24.Oct 20 - 18.Apr 21
Kunsthalle Wien Museumsquartier

Padhi Frieberger - Frische Luft ist nicht alles - Fotokunst 1950-2000
18.Dec 20 - 18.Apr 21
Fotomuseum Westlicht

Utopien und Apokalypsen - Die Erfindung der Zukunft in der Literatur
8.Oct 20 - 25.Apr 21
Literaturmuseum der ÖNB

Cybernetics of the Poor
18.Dec 20 - 25.Apr 21
Kunsthalle Wien Museumsquartier

100 beste Plakate 19 Deutschland Österreich Schweiz
11.Nov 20 - 2.May 21
Museum für angewandte Kunst -MAK

Groteske Komödie - Lodovico Ottavio Burnacini
8.Oct 20 - 3.May 21
Theatermuseum

Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design – eine neue Einheit!
21.Oct 20 - 9.May 21
Hofmobiliendepot

Ablaufdatum - Wenn aus Lebensmitteln Müll wird
7.Dec 20 - 16.May 21
Naturhistorisches Museum

Herwig Turk - Anamnese einer Landschaft
13.Mar 21 - 16.May 21
KunstHausWien

Maja Vukoje - auf Kante
8.Dec 20 - 23.May 21
Belvedere 21

Faces - Die Macht des Gesichts
12.Feb 21 - 24.May 21
Albertina

Andy Warhol exhibits - a glittering alternative
25.Sep 20 - 30.May 21
MUMOK

Hugo Canoilas - On the extremes of good and evil
6.Nov 20 - 20.Jun 21
MUMOK

Boden für Alle
19.Nov 20 - 19.Jul 21
Architekturzentrum Wien

Fragile Schöpfung
1.Oct 20 - 28.Aug 21
Dom Museum

Im Blick: Johann Jakob Hartmann
22.Jan 21 - 29.Aug 21
Oberes Belvedere

Im Schatten von Bambi. Felix Salten entdeckt die Wiener Moderne
15.Oct 20 - 19.Sep 21
Wien Museum - MUSA - Wienbibliothek im Rathaus

Coronas Ahnen - Masken und Seuchen am Wiener Hof 1500 – 1918
18.Dec 20 - 26.Sep 21
KHM - Wagenburg

Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven
26.Jan 20 - 30.Jan 22
Mozarthaus Vienna

Künstliche Intelligenz?
17.Dec 20 - 31.Jul 22
Technisches Museum Wien

Wiener Fürstenfiguren - Gotische Meisterwerke des Stephansdoms
14.May 19 - -
Unteres Belvedere

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet