Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Ane Mette Hol
Ane Mette Hol Grey Literature, 2018
© Ane Mette Hol
  

Ane Mette Hol setzt sich mit Randphänomenen der Kunstproduktion auseinander. Indem sie ihren Blick auf Nebensächliches richtet, auf Gegenstände etwa, die während des Entstehungsprozesses von Kunst im Atelier abfallen, oder auf Spuren, die beim Ausstellungsaufbau im Raum übrigbleiben, schärft sie den Blick auf die künstlerischen Produktionsbedingungen.

von: 8.Jul 21
bis: 10.Oct 21


MUMOK
Stiftung Ludwig Wien
Museumsplatz 1
1070 Wien, AT
Tel: +43 1 525 00
Email: info ::: mumok. at
http://www.mumok.at

Öffnungszeiten:
Di-So 10 bis 19 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

Eine beiläufig am Boden abgelegte Packpapierrolle, die darauf hindeutet, dass der Ausstellungsraum erst kürzlich ausgemalt wurde – Flecken von Dispersionsfarbe und Staubreste inklusive; Farb- oder Graukarten, die in der Reproduktionsfotografie benutzt werden, um die Belichtung so einzurichten, dass die Abbildung dem abgebildeten Objekt so nah wie möglich kommt;
 
linierte Notizhefte oder mit Zeichenstiften und sonstigen Bildklischees verzierte Skizzenblöcke, Papierstapel und Verpackungsmaterial: Bei genauer Betrachtung erweisen sich all diese unscheinbaren Materialien und Überreste als detailreiche, handwerklich perfekte Zeichnungen.

Das hohe Maß an Präzision, das die Künstlerin an ihre gezeichneten Objekte anlegt, die Akribie, mit der sie etwa Schattierungen und Farbnuancen imitiert, auch die bewusste Verlangsamung des eigenen Werkprozesses, all das trägt dazu bei, dass Ane Mette Hol das Verhältnis von Produktion und Reproduktion rekalibriert. Wertlose Gegenstände wie Verpackungsmaterialien, eine Transportschachtel und Papierstapel werden als fotorealistische Abbildungen und im Rückgriff auf anachronistisch wirkende Genres wie das Trompe-l’œil ausgestellt. Doch selbst wenn die Künstlerin die Gegenstände in der zeichnerischen Geste und durch penible Manipulation geradezu überaffirmiert, bleiben die Gegenstände doch nur Massenwaren und Einwegprodukte – Elemente einer Wegwerfgesellschaft. In Hols künstlerischen Recyclingverfahren werden jedoch die Parameter des Kunstschaffens sowie die Reflexion der Künstlerin über ihre eigenen Werkzeuge sichtbar.

Ane Mette Hol benutzt nicht nur herkömmliche zeichnerische Mittel wie Bleistift, Kohle oder Pastellkreide, sondern sie greift auch zu ungewöhnlichen Materialien wie Wachs, Silber oder Acryllack. Die Künstlerin analysiert Oberflächen auf ihre Beschaffenheit und rekonstruiert diese minutiös in langwierigen Prozessen. Dabei versetzt sie das Trägermaterial ihrer Zeichnungen häufig von einem spezifischen Zustand in einen anderen, eine Transformation, die vermeintliche Readymades, Spiegel- und Kippbilder der Wirklichkeit sowie nicht zuletzt „Simulacra“, gleichzeitig befremdliche wie faszinierende Kopien ohne Original, hervorbringt.

[pge]

Ausstellungsansicht: Ane Mette Hol
© Lisa Rastl, © mumok

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Arakiss - Nobuyoshi Araki
19.May 21 - 1.Aug 21
Fotomuseum Westlicht - OstLicht

Groteske Komödie - Lodovico Ottavio Burnacini
8.Oct 20 - 2.Aug 21
Theatermuseum

Xenia Hausner - True Lies
27.Apr 21 - 8.Aug 21
Albertina

Stadt und Land - Zwischen Traum & Realität
27.Apr 21 - 22.Aug 21
Albertina

Jakob Gasteiger - Post-Radikale Malerei
22.Apr 21 - 22.Aug 21
Albertina

Maja Vukoje - auf Kante
8.Dec 20 - 29.Aug 21
Belvedere 21

Im Blick: Johann Jakob Hartmann
22.Jan 21 - 29.Aug 21
Oberes Belvedere

Elfie Semotan - Haltung und Pose
5.May 21 - 29.Aug 21
KunstHausWien

(K)ein Mensch ist eine Insel
1.May 21 - 29.Aug 21
Künstlerhaus

Alfredo Jaar - Das Rote Wien
9.Jun 21 - 5.Sep 21
Museum für angewandte Kunst -MAK

Wonderland
7.May 21 - 19.Sep 21
Albertina modern

Im Schatten von Bambi. Felix Salten entdeckt die Wiener Moderne
15.Oct 20 - 19.Sep 21
Wien Museum - MUSA - Wienbibliothek im Rathaus

Coronas Ahnen - Masken und Seuchen am Wiener Hof 1500 – 1918
18.Dec 20 - 26.Sep 21
KHM - Wagenburg

the body electric: Erwin Osem - Egon Schiele
16.Apr 21 - 26.Sep 21
Leopold Museum im MQ

Die Gerechten. Courage ist eine Frage der Entscheidung
19.May 21 - 1.Oct 21
Heeresgeschichtliches Museum

Die Frauen der Wiener Werkstätte
5.May 21 - 3.Oct 21
Museum für angewandte Kunst -MAK

Lovis Corinth. Das Leben – ein Fest
18.Jun 21 - 3.Oct 21
Oberes Belvedere

Fragile Schöpfung
1.Oct 20 - 3.Oct 21
Dom Museum

Franz Hubmann - Künstlerporträts
2.Jul 21 - 10.Oct 21
Albertina

Josef Pillhofer - im Dialog mit Cézanne, Giacometti, Picasso, Rodin ...
18.Jun 21 - 10.Oct 21
Leopold Museum im MQ

Ane Mette Hol
8.Jul 21 - 10.Oct 21
MUMOK

Heimo Zobernig
19.Jun 21 - 17.Oct 21
MUMOK

Lois Weinberger - Basics
2.Jul 21 - 24.Oct 21
Belvedere 21

Susanna Fritscher
1.Apr 21 - 31.Oct 21
KHM - Theseustempel

Die Donau - Eine Reise in die Vergangenheit
4.May 21 - 7.Nov 21
Österreichische Nationalbibliothek

Erwin Wurm - Dissolution
8.May 21 - 5.Dec 21
Geymüllerschlössel

Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven
26.Jan 20 - 30.Jan 22
Mozarthaus Vienna

Dame mit Fächer - Klimas letzte Werke
25.Mar 21 - 13.Feb 22
Oberes Belvedere

Bessere Zeiten? Waldmüller und das Wiener Biedermeier
12.May 21 - 27.Feb 22
Oberes Belvedere

Stefan Zweig - Weltautor
11.Jun 21 - 27.Feb 22
Literaturmuseum der ÖNB

Wotruba. Himmelwärts - die Kirche auf dem Georgenberg
6.May 21 - 13.Mar 22
Belvedere 21

Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel
19.Jun 21 - 18.Apr 22
MUMOK

Künstliche Intelligenz?
17.Dec 20 - 31.Jul 22
Technisches Museum Wien

Wiener Fürstenfiguren - Gotische Meisterwerke des Stephansdoms
14.May 19 - -
Unteres Belvedere

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken