Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Lovis Corinth. Das Leben – ein Fest
Lovis Corinth, Der Herzogstand am Walchensee im Schnee, 1922
© Belvedere, Wien
  

Der künstlerische Bogen, den Lovis Corinth in seinem Schaffen umspannt, ist einzigartig: er vollzog einen Sprung vom 19. Jahrhundert in die Moderne. Sein umfassendes Werk schafft einen Übergang vom Realismus über den Impressionismus zum Expressionismus. Diese Ausstellung begibt sich auf die Spuren dieses Jahrhundertmalers.

  

von: 18.Jun 21
bis: 3.Oct 21


Oberes Belvedere
Österreichische Galerie Belvedere
Prinz Eugen-Straße 27
1030 Wien, AT
Tel: + 43 1 79 557 0
Email: info ::: belvedere. at
http://www.belvedere.at/

Öffnungszeiten:
Di - So: 10 - 18 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

Der deutsche Künstler Lovis Corinth gehörte zur Gründungsriege der Münchener Secession und war gemeinsam mit Walter Leistikow und Max Liebermann eine der Leitfiguren und erster Vorstand der Berliner Secession. Die kunsthistorische Einordnung seines Werks ist widersprüchlich: Unterschiedlichste Stilelemente aus vielen Jahrzehnten finden sich in seinen Arbeiten.

Im Privatleben schwankte er zwischen Lebemann und Familienmensch. Mit dem großformatigen Gemälde Mädchen mit Stier verstieß er etwa gegen die bürgerliche Sittlichkeit: Im Format des Historienbildes trug er die Liaison mit seiner Schülerin Charlotte Berend ironisch an die Öffentlichkeit. Demgegenüber entsprach sein Rollenverständnis nach der Heirat mit Charlotte Berend den bürgerlichen Konventionen des 19. Jahrhunderts: Viele Jahre stellte seine Frau ihre Karriere zugunsten seiner künstlerischen Arbeit hintan.

Die riesige und interessante Schau verfolgt den Stilwandel in Leben und Werk von Lovis Corinth: die zu Beginn seiner Ehe in Aktporträts seiner jungen Frau thematisierte Erotik, die sich nach und nach zum Mutter-Kind-Thema wandelte; die heranwachsenden Kinder sowie das Motiv Familie als roter Faden in seinem Werk; aber auch sein eigenes Altern, das er als Vanitas- Symbolik in seinen Gemälden immer wieder aufgriff; und schließlich als Höhepunkt seines Schaffens die Landschaftsbilder vom Walchensee.

Im November 2021 an wird die Schau im Saarlandmuseum in Saarbrücken präsentiert.

[pge]

Lovis Corinth, Die Waffen des Mars, 1910
© Johannes Stoll / Belvedere, Wien

Lovis Corinth, Tiroler Landschaft mit Brücke, 1913
© Belvedere, Wien

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Susanna Fritscher
1.Apr 21 - 31.Oct 21
KHM - Theseustempel

Die Donau - Eine Reise in die Vergangenheit
4.May 21 - 7.Nov 21
Österreichische Nationalbibliothek

Arbeit - Wohlstand - Macht
24.Apr 21 - 7.Nov 21
OÖ-Landesausstellung

American Photography
24.Aug 21 - 28.Nov 21
Albertina

Hubert Scheibl - Seeds of Time
31.Aug 21 - 5.Dec 21
Albertina

Erwin Wurm - Dissolution
8.May 21 - 5.Dec 21
Geymüllerschlössel

Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven
26.Jan 20 - 30.Jan 22
Mozarthaus Vienna

Benedictus Chelidonius - Ein Poet als Abt
8.Sep 21 - 12.Feb 22
Museum im Schottenstift

Dame mit Fächer - Klimas letzte Werke
25.Mar 21 - 13.Feb 22
Oberes Belvedere

Stefan Zweig - Weltautor
11.Jun 21 - 27.Feb 22
Literaturmuseum der ÖNB

Bessere Zeiten? Waldmüller und das Wiener Biedermeier
12.May 21 - 27.Feb 22
Oberes Belvedere

Wotruba. Himmelwärts - die Kirche auf dem Georgenberg
6.May 21 - 13.Mar 22
Belvedere 21

Enjoy – die mumok Sammlung im Wandel
19.Jun 21 - 18.Apr 22
MUMOK

Künstliche Intelligenz?
17.Dec 20 - 31.Jul 22
Technisches Museum Wien

Wiener Fürstenfiguren - Gotische Meisterwerke des Stephansdoms
14.May 19 - -
Unteres Belvedere

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken