Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Jakob Gasteiger - Post-Radikale Malerei
Ausstellungsansicht: Jakob Gasteiger Post-Radikale Malerei
© Albertina Wien
  

Diese Ausstellung zeigt das Œuvre von Jakob Gasteiger (*1953) aus allen bisherigen Schaffensperioden. Das Werk des Österreichers ist durch eine besondere Reflexion des Malprozesses und der Malerei charakterisiert: Bei ihm geht es nicht um die Darstellung des Gesehenen oder offenkundig Wahrnehmbaren.

von: 22.Apr 21
bis: 22.Aug 21


Albertina
Albertinaplatz 1
1010 Wien, AT
Tel: +43 1 534 83 -0
Fax: +43 1 534 83 -430
Email: info ::: albertina. at
https://www.albertina.at/home

Öffnungszeiten:
Tgl. 9 - 18 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

Es dominiert eine elementare Formensprache. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird auf die Farbe, die Struktur von Linien und die daraus entstehenden Übergänge zwischen den Räumen gelenkt. Seine Bilder erzählen keine Geschichten, sie verweisen auf nichts als sich selbst – nur die reine Selbstbezogenheit ist ihnen gemein.
 
Dieser Minimalismus, dieser Hang zur Reduktion ohne konkrete Abbildung wirft viele Fragen auf. Und doch gelingt eine besondere Harmonie zwischen den Dimensionen. Diese hohe ästhetische Kompetenz macht Jakob Gasteiger seit Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Vertreter der heimischen Gegenwartskunst mit internationaler Bedeutung.

In den 1980er-Jahren ist der Salzburger ein Ruhepol inmitten der dominierenden neoexpressiven Malerei der Neuen Wilden: Der Analytiker ist Österreichs wichtigster Vertreter des „Radical Painting“.

Gasteiger ist darin ein Erbe des Minimalismus und dessen radikaler Verweigerung von ikonografischem Inhalt und symbolischer Bedeutung. Seine Kunst basiert auf der Tatsache, dass nur das, was man sieht, da ist, „What you see is what you see” (Frank Stella). Im Kämmen der Farbe, das tiefe Furchen im Pigment hinterlässt, steht Jakob Gasteiger in der Nachfolge Donald Judds, der der Farbe ebenfalls eine plastische Form gegeben hat, um in den Raum hinein zu wirken.

Die Strahlkraft der Bildobjekte Gasteigers macht jede Präsentation seiner Arbeiten zu einer„räumlichen“ Inszenierung. Jedes Werk hat seine eigene Ordnung und gibt dem Raum eineOrdnung. Gasteigers Bilder sind dezidiert durch ihren Farbwert, die Textur des Pigments, die Strukturierung der Oberfläche sowie durch die äußere Gestalt, das Format und die Stärke des Objekts bestimmt.

Ob Tondo, Quadrat, Hochrechteck oder schmales Querformat, ob scheibendünn oder ziegelstark, ob fein strukturiert mit scharfen Graten oder breit durchfurcht mit unregelmäßig ausgefransten Stegen, ob hochglänzend oder stumpf und matt, ob natürliche Pigmenten oder die Strahlkraft von Neonfarben, ob rektangulär oder in dynamischen Kurvaturen gekämmt: Gasteigers Analyse, welch unterschiedliche Wirkung die spezifische Ausformung jedes einzelnen Gestaltungsparameters erzielt, kennt keine Grenzen. Schon die besondere Konsistenz der Pigmente, die Jakob Gasteiger mit Kupfer oder Eisenoxyd, mit Glassand oder Aluminium mischt, verändert die Erscheinung des Bildobjekts.

Mit der Serie der Neonbilder erreicht die bis dahin verhaltene Monochromie seiner Bilder einen neuen Höhepunkt. Gasteigers jahrzehntelang unterdrückte Emotion beim Malakt bricht sich nun über das intensiv strahlende Farbpigment Bahn. Mit den jüngsten Neonfarbenbildern ist die koloristische Erscheinung des Pigments seiner strukturierten Oberfläche in ihrer Wirkung ebenbürtig: Sie ist per se expressiv wie die in der Gegenwartskunst gar nicht so seltene Gestalt der kreisrunden Scheibe. Gasteigers Bilder sind neutrale Projektionsflächen, offen für jede Empfindung des Betrachters.

[pge]

Ausstellungsansicht: Jakob Gasteiger Post-Radikale Malerei
© Albertina Wien

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Menschheits-Dämmerung
4.Feb 21 - 24.May 21
Leopold Museum im MQ

Andy Warhol exhibits - a glittering alternative
25.Sep 20 - 30.May 21
MUMOK

Emil Pirchan. Visuelle Revolution
8.Dec 20 - 6.Jun 21
Leopold Museum im MQ

Inspiration Beethoven. Eine Symphonie in Bildern aus Wien 1900
8.Dec 20 - 6.Jun 21
Leopold Museum im MQ

Von Arts and Crafts zum Bauhaus. Kunst und Design – eine neue Einheit!
21.Oct 20 - 6.Jun 21
Hofmobiliendepot

Rudolf Jettmar - Ein Symbolist an der Wiener Akademie
16.Oct 20 - 7.Jun 21
Akademie der Bildenden Künste

Joseph Beuys - Denken. Handeln. Vermitteln.
4.Mar 21 - 13.Jun 21
Belvedere 21

Faces - Die Macht des Gesichts
12.Feb 21 - 20.Jun 21
Albertina

Hugo Canoilas - On the extremes of good and evil
6.Nov 20 - 20.Jun 21
MUMOK

Azteken
10.Oct 20 - 22.Jun 21
Weltmuseum Wien

Daniel Spoerri
24.Mar 21 - 27.Jun 21
Bank-Austria Kunstforum

Boden für Alle
19.Nov 20 - 19.Jul 21
Architekturzentrum Wien

Arakiss - Nobuyoshi Araki
19.May 21 - 1.Aug 21
Fotomuseum Westlicht - OstLicht

Groteske Komödie - Lodovico Ottavio Burnacini
8.Oct 20 - 2.Aug 21
Theatermuseum

Xenia Hausner - True Lies
27.Apr 21 - 8.Aug 21
Albertina

(K)ein Mensch ist eine Insel
1.May 21 - 8.Aug 21
Künstlerhaus

Stadt und Land - Zwischen Traum & Realität
27.Apr 21 - 22.Aug 21
Albertina

Jakob Gasteiger - Post-Radikale Malerei
22.Apr 21 - 22.Aug 21
Albertina

Maja Vukoje - auf Kante
8.Dec 20 - 29.Aug 21
Belvedere 21

Im Blick: Johann Jakob Hartmann
22.Jan 21 - 29.Aug 21
Oberes Belvedere

Elfie Semotan - Haltung und Pose
5.May 21 - 29.Aug 21
KunstHausWien

Im Schatten von Bambi. Felix Salten entdeckt die Wiener Moderne
15.Oct 20 - 19.Sep 21
Wien Museum - MUSA - Wienbibliothek im Rathaus

Coronas Ahnen - Masken und Seuchen am Wiener Hof 1500 – 1918
18.Dec 20 - 26.Sep 21
KHM - Wagenburg

Die Frauen der Wiener Werkstätte
5.May 21 - 3.Oct 21
Museum für angewandte Kunst -MAK

Fragile Schöpfung
1.Oct 20 - 3.Oct 21
Dom Museum

Die Donau - Eine Reise in die Vergangenheit
4.May 21 - 7.Nov 21
Österreichische Nationalbibliothek

Erwin Wurm - Dissolution
8.May 21 - 5.Dec 21
Geymüllerschlössel

Die Trias der Wiener Klassik: Haydn – Mozart – Beethoven
26.Jan 20 - 30.Jan 22
Mozarthaus Vienna

Dame mit Fächer - Klimas letzte Werke
25.Mar 21 - 13.Feb 22
Oberes Belvedere

Künstliche Intelligenz?
17.Dec 20 - 31.Jul 22
Technisches Museum Wien

Wiener Fürstenfiguren - Gotische Meisterwerke des Stephansdoms
14.May 19 - -
Unteres Belvedere

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet