Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

20 Jahre aufgeTAFELt
copyright: Wiener Tafel
© Wiener Tafel
  

Ein starkes Signal gegen Lebensmittelverschwendung, Ausgrenzung, Armut und Hunger setzte die Wiener Tafel, 20 Jahre nach ihrer Gründung. Über 200 Gäste aus Kunst, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft begingen mit internationalen VertreterInnen der Tafelbewegung im festlichen Rahmen des Naturhistorischen Museum unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Alexander Van der Bellen.

Gerechte Verteilung

Der Bundespräsident bedankte sich in seiner Festansprache für das Engagement der mehreren hundert Freiwilligtätigen, strich die wichtige Rolle Österreichs ältester Tafelorganisation im Sinne einer sozial und ökologisch gerechten Gesellschaft hervor und betonte die wichtige Brückenfunktion der Wiener Tafel: "Es ist genug für alle da. Es muss lediglich gerecht verteilt werden“, betonte Bundespräsident Van der Bellen. Bürgermeister Michael Ludwig schloss sich dem Dank an, strich die Bedeutung der Wiener Tafel in der „lebenswertesten Stadt der Welt“ als Garant gegen eine Spaltung in der Gesellschaft hervor und gratulierte der Wiener Tafel mit einem starken Signal: Die Etablierung des neuen Lebensmittel-Hub am Großmarkt Wien unterstützt die Stadt Wien mit einem bedeutenden Startkapital.

Mit berührenden Worten betonte Jacques Vandenschrik, Präsident der FEBA (European Food Banks Federation) die Bedeutung der internationalen Vernetzung und die Rolle der Wiener Tafel im Konzert der europäischen Tafel-Bewegung.
20 individuell von den KünstlerInnen der Porzellanmanufaktur Augarten gestaltete edle Porzellan-Teller: 300 Jahre kulturhistorisch gewachsene Tafel-Kultur als Symbol für Diversität, Inklusion und fairen Umgang mit Ressourcen.

Philosophin, Kunsthisorikerin und bildende Künstlerin Elisabeth von Samsonow ermöglichte in ihrer pointierten Festrede erhellende Perspektivenwechsel mit einem gebührenden Funken Subversion – mit ihren Betrachtungen zur Kulturimmanenz der Nahrungsaufnahme machte sie ein Kernthema sichtbar: Die Balance zwischen Überfluss und Bedarf zu finden, ist eine der herausforderndsten Aufgaben unseres Lebens.

Essen heißt Gemeinschaft

Paradox und klar verständlich zugleich: Im eklektizistischen-historistischen Prunk des Naturhistorischen Museums feierte Österreich älteste Tafel ihre gesellschaftspolitisch relevante Rolle. Perspektivenwechsel, künstlerische performative Interaktionen und schräge Metaphern dienten dazu, sichtbar zu machen, wofür die Wiener Tafel seit 20 Jahren steht! Nach den Festreden von Bundespräsident Alexander Van der Bellen und lud das Künstlerduo Honey & Bunny die Gäste zur Kommunikation und Kollaboration ein: Auf der Festtreppe des Naturhistorischen Museums standen 200 Schüsseln bereit, jeweils mit einer Sorte Lebensmittel gefüllt. Honey und Bunny luden die Gäste ein, diese in einer Prozession in die Bel Etage zu tragen, wo die Ingredienzien an fünf Kochstationen live zubereitet wurden! Wer sich ein schmackhaftes Gericht, wünschte, musst sich mit anderen Gästen austauschen und organisieren.

Paul Ivic vom Tian, Michi Russmann von Rohgenuss und den BiowirtInnen, Corine Sicher von corines cooking, Rita Huber von Rita bringt’s und die beiden Finalistinnen des von Alexandra Palla etablierten Austrian Food Blogger Award Michaela Titz von littlebee und die KöchInnen von Foodaffairs stellten sich der Herausforderung und bereiteten vor den Augen der Gäste aus den frischen Lebensmitteln Köstlichkeiten zu.

Dank an langjährige WegbegleiterInnen

Für ihr langjähriges Engagement ausgezeichnet wurden die lang jährigen Pro bono-UnterstützerInnen Andreas Gabler und Ariane Halbauer, Gabler, Werbung, Film, GmbH, Jo Santos und Katharina Ehrenmüller, NEA Design, Carola Purtscher, Geschäftsführerin Purtscher Relations, Andreas Toifl und Helmut Katzenberger, Geschäftsführer Procurator Treuhand- und Revisions GmbH, Frank Hensel, REWE Aufsichtsrat, Christof Kastner, Geschäftsführer Kastner, Thomas Rudelt, Vorstandsmitglied Metro, Philipp Schaller-Woda, Geschäftsführer IT Experience, Armin Sageder, Geschäftsführer BGT, Friedl Preisl, Festivalveranstalter von KlezMore, Akkordeonfestival und Musikalischem Adventkalender, Martin Essl, Agnes Essl und Karleheinz Essl, Christian Konrad für das Tafel Kuratorium, Klaus Elsbacher, Jochen Brühl, Präsident Tafel Deutschland und Martin Haiderer, Vereinsgründer und nach wie vor Vorstandsmitglied der Wiener Tafel mit einem Augarten Porzellan-Teller ausgezeichnet. Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bürgermeister Michael Ludwig und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein gratulierten gemeinsam mit Wiener Tafel-Obmann Herbert Herdlicka und Alexandra Gruber , Geschäftsführerin der Wiener Tafel.

Musikalisch durch den Abend getragen wurde die Festgemeinde mit den spritzig-witzigen und zeitigen Interpretationen der klassischen Wiener Musikliteratur des Wiener Kabinettorchesters! Nach einer riesengroßen Geburtstagstorte von der Ideenbäckerei Ströck endete das Fest mit einem letzten Höhepunkt: Die Strottern gaben ein Konzert in der Kuppelhalle des Naturhistorischen Museums.

„Das gemeinsame Feiern soll uns nicht übersehen lassen, dass wir noch große Aufgaben vor uns haben. In fünf Jahren wollen wir an die Spitze der europäischen Lebensmittelrettung. Aber heute genießen wir einfach gemeinsam die bisherigen Erfolge und den beeindruckenden Weg, den die Wiener Tafel bislang zurückgelegt hat“, freute sich Alexandra Gruber und ergänzte: „Wir sind glücklich, dass dieses Fest so gelungen ist. Mein besonderer Dank gilt dem Wiener Tafel-Team, dem unermüdlichen

[mst/kjz]

Link zu: Wiener Tafel

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten
up

Österreich im Rennen um Weltmeistertitel

Vom Weingarten zum prickelnden Genuss

20 Jahre aufgeTAFELt

DERweinladen am Karmelitermarkt macht Meter

Auszeichnung „Bierwirte des Jahres“ in Stiegls Brauwelt vergeben

Das Familienresort Wagrain-Kleinarl wappnet sich für den Winter

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet