Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Neue Genuss-Kooperation: Wiener Würze & Mühlviertler Bohnenkas
copyright: Daniel HInterramskogler
© Daniel HInterramskogler
  

Genusskoarl“ wurde 2016 gegründet und ist die die einzigartige Gewürz-Sauce „WienerWürze“ Die vegane, traditionell gebraute Würzsauce, ist über mehrere Monate gereift. Ingredienzien: Bio-Lupine, Bio-Hafer, Salz, Wasser - und sonst gar nichts. Gleichzeitig ist die WienerWürze eine echte Alternative für Soja-Allergiker. Gründer ist Karl Severin Traugott.

Bio-Produkt des Jahres 2019“...

Ab sofort verzeichnet der „Genusskoarl“ einen neuen Meilenstein in der jungen Firmenhistorie. Der „Mühlviertler Bohnenkas im Saftel “ mit „WienerWürze“, die brandneue Genuß-Kooperation mit Biobauer Gregor Mittermayr vom wurde kürzlich zum „Bio-Produkt des Jahres 2019“ gekürt. Seit der Firmengründung erfreut sich die WienerWürze einer ständig wachsenden Zahl an Fans im In- und Ausland. Um der steigenden Nachfrage gerecht werden zu können, erhöhte Traugott die Produktionskapazität seiner „WienerWürze“ im November 2019 um das Dreifache. Nächster geplanter Schritt: das Sortiment soll rund um die WienerWürze durch weitere fermentierte Varianten abgerundet werden, etwa die „Geräucherte WienerWürze“, die „WienerWürze mit feinen Kräutern“ oder „WienerWürze aus Kichererbsen“.

… schmeckt ausgezeichnet, … Just in der Überlegungsphase liefen sich der „Genusskoarl“ und Jungbauer Gregor Mittermayr vom „Ackerlhof“, der den „Mühlviertler Bohnenkas“ in OÖ herstellt, vor wenigen Monaten „über den Weg“. Die Sojabohnen für Mittermayrs Bio-Spezialtät „Bohnenkas“ - auch bekannt als „Tofu“ - wachsen in OÖ und werden in seiner „Hofsojarei“ handwerklich veredelt. Die beiden hatten sich „gerade noch gefehlt“ und so entstand nach einigem „Tüfteln und Testen“ die neue Rezeptur für den „Mühlviertler Bohnenkas im Saft ?l“. Der mild-würzige Bohnenkas ist mit „dem Saftl“ aus „Wiener Würze“, Zitrone, Ingwer, Sesamöl und Kurkuma veredelt und schmeckt roh, ebemso wie verkocht oder am Grill.

Bio-Produkt 2019

Das brandneue „Genussprojekt“ schmeckt nicht nur ausgezeichnet sondern ist es auch. Und zwar ab sofort und „amtlich“. Der „Mühlviertler Bohnenkas im Saft mit „Wiener Würze“ wurde zum „Bio-Produkt des Jahres 2019“ gekürt. Die Auszeichnung wurde heuer zum zweiten Mal vom renommierten Magazin BIORAMA und der Messe Wieselburg vergeben. (Übrigens: die „Wiener Würze“ wurde 2018 als Bioprodukt des Jahres ausgezeichnet). 100 Produkte stellten sich in mehreren Kategorien der Wahl der Jury und die hat entschieden: Der „Mühlviertler Bohnenkas im Saftel “ mit „Wiener Würze“ gewann in der Haupt-Kategorie „Farm & Craft“. Die Auszeichnung wurde auf der Messe „bio Österreich am 18.11.2018 überreicht.

Gregor Mittermayr und Karl Severin Traugott freuen sich über den Lohn ihrer Arbeit: „Die Auszeichnung zeigt, dass kleine Manufakturen, die Qualitätsprodukte für Kunden herstellen, die auf ehrliche Lebensmitteln bedacht sind, Erfolg haben können. Wir freuen uns sehr, dass unsere aufwändige Entwicklungsarbeit unser zweier kleiner Biobetriebe höchste Anerkennung gefunden hat!“

Ausgewogener umami-Geschmack

Die WienerWürze ist eine Gewürz-Sauce ohne vergleichbaren Geschmack. Er lässt sich am besten mit „umami“ beschreiben: herzhaft, pikant, wohlschmeckend und angenehm. „Die Japaner meinen mit „umami“ (zu Deutsch: köstlich) die „fünfte Geschmacksrichtung“, nach „süß“, „sauer“, „salzig“ oder „bitter““, so Traugott . Der zart-würzige „umami“-Geschmack der veganen „WienerWürze“ verleiht vielen Speisen den gewissen Kick. So rundet die ausgewogene Gewürz-Sauce u.a. Suppen, Pasta, Salate, Eintöpfe, Saucen und Marinaden ab und veredelt pikante Speisen harmonisch – nach dem Motto „Abschmecken mit dem gewissen Extra“. Darüber hinaus empfiehlt sich die WienerWürze als Geheimzutat, um den unterschiedlichsten Speisen den letzten Schliff zu verleihen. Tipp des Erfinders Traugott: „Ersetzen Sie beim nächsten Salatdressing das Salz durch einen guten Schuss WienerWürze“.

Alternative für Soja-Allergiker

Immer öfters leiden Menschen an Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten. Hier kann die WienerWürze Menschen mit einer Soja-Allergie bzw. Unverträglichkeit helfen. Sie wird nach dem über 3000 Jahre altem Brauprozess der Sojasauce hergestellt, nur mit regionalen, heimischen Zutaten. Die Sojabohne wurde durch heimische Süßlupine ersetzt und auch der Weizen konnte durch Hafer ersetzt werden. Beides sehr ursprüngliche, und in Österreich heimische Pflanzen. Eingesetzt werden kann die WienerWürze wie die Soja-Sauce und so Allergikern die Welt der asiatischen Küche öffnen, die ihnen bis dahin ohne vollwertige Sojasauce-Alternative verschlossen war.

Bezugsquellen Österreich Erhältlich ist die „WienerWürze“ für Konsumenten in allen dm-Filialen, bei INTERSPAR und SPAR Gourmet und MERKUR österreichweit, im Online Shop:https://www.myproduct.at/genusskoarl, in Feinskostinstitutionen wie dem „Meinl am Graben“ und in ausgewählten Bio-Läden - von Tirol bis Wien. Seit September 2019 ist die „WienerWürze“ in fünf METRO-Großmärkten in Vösendorf bei Wien, St. Pölten, Dornbirn und Linz in den „NX-Food Startup“-Regalen erhältlich.

[mst]

Link zu: Genusskoarl

Link zu: Ackerlhof

Link zu: Online shop

copyright: Daniel HInterramskogler
© Daniel HInterramskogler

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken

Lifestyle Nachrichten

Tea Time beim Kleinod Meßmer

Bierentdeckung: Ottakringer 'Kultur-Reparatur-Seidl'

522.450-mal „Sehr gut“ für die österreichische Seminarhotellerie

Civediamo-Bar vergrößert das Trinkvergnügen

Urlaub am Bauernhof trifft Nerv der Zeit

Wiens höchster Christkindlmarkt

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet