Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

71. Deutsche Weinkönigin kommt von der Nahe
Die 71. Deutsche Weinkönigin heißt Angelina Vogt und kommt von der Nahe. Als Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Julia Sophie Böcklen aus Württemberg (rechts) und Carolin Hillenbrand von der Hessischen Bergstraße (links) das Trio der Deutschen W
© Deutsches Weininstitut
  

Alljährlich werden die nationalen Weinkönigen gekürt und letzten Freitag ist es bei den deutschen Nachbarn wieder so weit gewesen. Die 71. Deutsche Weinkönigin heißt Angelina Vogt und kommt von der Nahe. Als Deutsche Weinprinzessinnen komplettieren Julia Sophie Böcklen aus Württemberg und Carolin Hillenbrand von der Hessischen Bergstraße das Trio der Deutschen Weinmajestäten 2019/2020.

Nach einem spannenden Finale am 27.9. 2019 verkündete die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI), Monika Reule, gegen 22.20 Uhr die Entscheidung der über 70-köpfigen Fachjury im Saalbau von Neustadt. Unter lautstarkem Jubel und dem Applaus der rund 800 Zuschauer wurden die drei frischgewählten Weinmajestäten von Ihren Vorgängerinnen gekrönt und strahlten in die zahlreichen Kameras. Sie hatten bereits im Vorentscheid mit Fachwissen geglänzt und präsentierten sich im Finale besonders charmant und redegewandt.

„Ich bin stolz und glücklich und kann es noch gar nicht so richtig fassen“, jubelte die frisch gekürte Weinkönigin unmittelbar nach der Wahl, die live vom SWR Fernsehen sowie per Livestream im Internet übertragen wurde. Nach nur zwei Jahren geht damit die höchste deutsche Weinkrone wieder an die Nahe.

Angelina Vogt, Julia Sophie Böcklen und Carolin Hillenbrand behaupteten sich unter insgesamt sechs Finalistinnen, die nach dem Vorentscheid am vergangenen Samstag von der Jury ins Finale gewählt worden waren. Hier bewiesen alle sechs Fachfrauen in mehreren Spielrunden ihre weinsensorischen, rhetorischen und kommunikativen Fähigkeiten. Sie kommentierten ihre Einspielfilme, sprachen originelle Grußworte, absolvierten Raterunden und meisterten eine verdeckte Weinprobe.

Drei aus sechs in der spannenden Endrunde In einer Zwischenabstimmung wählte die Jury drei Kandidatinnen, die in jedem Fall eine deutsche Weinkrone tragen werden. Die Frage war nur, welche? Dafür mussten sie die Juroren mit einer persönlichen Rede überzeugen, der eine Liedzeile aus ihrem Lieblingssong zugrunde liegen sollte.

Angelina Vogt überzeugte hier vor allem durch ihre Natürlichkeit und Lockerheit, aber auch mit viel Emotion.

„Angelina Vogt hat die Jury mit Kompetenz, Schlagfertigkeit und Humor überzeugt“, erklärte Hans Joachim Fuchtel, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und Jury-Mitglied. „Ich gratuliere Frau Vogt und den beiden Weinprinzessinnen sehr herzlich zu ihrer Wahl als Deutsche Weinhoheiten, auch im Namen von Bundesministerin Julia Klöckner. Sie begleiten ein wunderbares, sehr wichtiges aber auch sehr verantwortungsvolles Amt“, so Fuchtel.

Gemeinsam mit den beiden Deutschen Weinprinzessinen wird Angelina Vogt nun im Auftrag des DWI als Botschafterin für den deutschen Wein ein Jahr lang auf weit über 200 Terminen im In- und Ausland unterwegs sein.

[kjz]

Link zu: Die deutsche Weinkönigin Homepage

Link zu: Die neuen Weinmajestäten im Portrait

Link zu: Deutsches Weininstitut

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Stiegl: konsequent nachhaltig

Österreicher sind Früchtetee-Liebhaber

Absolut Vodka setzt mit neuer Limited Edition auf Recycling

Glenfiddich Grand Cru ist perfekter Whisky für gesellige Hedonisten

Das Bier, das aus dem Wald kommt

Rekorderlös bei Ornellaia Charity-Auktion

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet