Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Die Messe für alle, die das Wohnen lieben
Edles Design: ein eleganter Holztisch, darauf 3 Vasen mit Tulpen, Dahinter eine Kommode mit Kakteen und Weingläsern im Regal
© Reed Exhibitions / Christian Husar
  

Vom 9. bis 17. März findet in der Messe Wien wieder die Wohnen und Interieur statt, die österreichische Leitmesse in Sachen Wohnen, Einrichten, Design und Lifestyle. Die bereits 18. Edition setzt auf mehr Exklusivität, Struktur und einen Fokus auf Designwelten. In einem virtuellen Rundgang zeigen wir die wichtigsten Trends auf und bereiten Sie damit optimal auf Ihren Messebesuch vor.

Was ist Trend, was heißt modernes Wohnen? Die Wohnen & Interieur bietet als Österreichs größte Einrichtungsmesse von 9. bis 17. März in der Messe Wien die gesamte Palette neuester nationaler und internationaler Trends, übertitelt mit „Natural Living“. Umwelt und Nachhaltigkeit sind in aktuellen Kollektionen spürbar und auch deutlich sichtbar. „Ehrliche Materialien“ wie Holz, Stein, Leder, Metall oder Glas und weitgehend lokale Produktion stehen im Mittelpunkt der Präsentationen. Beginnen wir einen fiktiven „Rundgang“ durch die Messe – was erwartet die Besucher?

Oh Tannenbaum

Betritt man über das Foyer A das Messegelände, wird man mit einem ungewöhnlichen Objekt überrascht: Eine Tanne mit mächtigem Wurzelstock wurde von der Firma Wimmer-Wohnkollektionen zum sechs Meter langen „Stammtisch“ verarbeitet. Als „Botschafter der Natur“ symbolisiert der Baum das Leitthema der Messe – Natural Living. So erhielt diese 150 Jahre alte, von einem Orkan entwurzelte Tanne eine neue Bestimmung. Wimmer-Wohnkollektionen möchte außerdem mit einer Aufforstungsaktion zum Nachdenken anregen und hat sich zu einer speziellen Produktlinie inspirieren lassen: „Die Natur ist kreativer Ansporn für die Entwicklung unserer Massivholzmöbel“, so Johannes Schwarz von Wimmer-Wohnkollektionen.

Kochen mit allen Sinnen

In Halle A trifft man auf hochmoderne Küchen: „Grifflose Küchen mit Stein- oder Keramikoberflächen stehen in Kontrast von Weiß-Mattlack und Holz, vorwiegend Eiche“, so skizziert Antonio Fiala von DAN-Megastore was Trend ist.

Passend zum Thema Küchen leitet Starkoch, Blogger, Foodfotograf und Buchautor Julian Kutos die #cookingstation: „Auf unserer interaktiven Kochbühne bieten wir diverse Programmpunkte mit Gastköchen, Gastwinzern und Barkeepern, wir bereiten Süßes, Fleisch und Fisch zu – dabei können Zuschauer aktiv mitmachen. Die Krönung für unsere Besucher sind die Verkostungen.“

Wohnen nach Maß

Zwei komplette Raumlösungen zeigt P.Max Maßmöbel, mal eine Smart-Wohnung mit 18, mal eine mit 60 m2. Spannend in Zeiten, wo Wohnraum immer kostbarer und Raumeffizienz immer wichtiger werden. Die kleine Einheit umfasst „alles was man braucht“, von der Mikroküche bis zum Klappbett. Wesentlich ist die Flexibilität, die individuell maßgeschneiderte Einrichtung für Wohn- und Geschäftsräume sowie Büros. Margit Max: „Wir bieten keine Serien, sondern passen jede Einrichtung an, konstruieren nach Bedarf und Wunsch, auch anhand 3D-Visualisierung und messen vor Ort.“ Die modischen Kicks: Ultramatt-Flächen und echte Altholzfurniere.

Vom Fußbett zum komfortablen Schlafbett

Anatomisch geformte Schlafsysteme, basierend auf unbelasteten Naturmaterialien sind gefragt. Die Firma Birkenstock, bekannt für die Entwicklung von gleichnamigen Schuhen mit anatomischem Fußbett, hat ihre Erfahrungen in „Körperkontursystemen“ auf das Bett übertragen – Entlastung für den Körper, verbesserte Druckverteilung. Ein Stück weiter, am Stand der Firma Weiser, werden auch Marken wie Tommy M mit Leder-Polstermöbeln vorgestellt, in „einzigartigen, weich-anschmiegsamen Lederqualitäten, natürlich gegerbt und gefärbt, ohne Chemie“, erklärt Michaela Weiser. Außerdem zeigt man Vollholzmöbel von Anrei, darunter neue Tischsysteme.

Steinküchen und Öko-Boxspringbetten

Die Halle B widmet sich weiteren Innenausbauformaten, Steinverarbeitung in allen Facetten, Schlafwelten, Bad/Spa und Möbelwelten. Auffallend sind die neuen Steinküchen für drinnen und draußen sowie Bäder in Stein. Und da Schlafen einen so hohen Stellenwert im Wohlbefinden darstellt, wartet auch Pro Natura, die Premiumserie aus dem Hause Joka mit Neuheiten auf: Ein Naturschlafsystem, ökologisch geprüft, ergonomisch sich bestens anpassend und zusätzlich einstellbar auf persönliche Bedürfnisse. Mag. Anna Kapsamer-Fellner: „Natürliche Bettgestelle und Matratzen bieten wir nun auch als Boxspringbetten an.“

Wohnaccessoires in vielen Varianten

Der Stil des Wohnraumes wird durch ausgewählte Dekorationen unterstrichen: Selma Dursun stellt „Saloni“ Wohnaccessoires mit besonderer Note vor. Keramische Vasen in Schwarz, Schwarz/Weiß und Weiß, glänzend und matt, Elfenbeinweiß mit Goldlinien und Hochglanz-Silber, Gläser in einfachen und hochkomplexen Formgebungen und dazu eine Vielfalt opulenter Kunstblumen, jene belebenden Farbtupfer in jedem Raum, die in ihrer Üppigkeit an tropische Gewächse erinnern.

Mit Möbeleinzelteilen wie Tischen und Stühlen erhalten Räume sofort eine neue Aura. Die Funktionalität von Modellen des Spezialanbieters „1000 x Tische + Stühle“ leistet ihr übriges – wie der Firmenname vermuten lässt: die Auswahl ist umfassend. Und so auch die individuelle Komposition in den eigenen vier Wänden.

Von Handwerkskunst bis Gartenzauber

Weiter geht’s in Halle C, wo Österreichische Handwerkskunst, Gartendesign und Gartenwelt sowie die Unikatewelt aufeinander treffen. Im Outdoor-Bereich, sprich: im erweiterten Wohnraum, geht’s nicht ohne Pflastersteine. Steinwerke Friedl überzeugt: Jeder gut geplante Garten, ob romantisch, modern oder asiatisch, braucht seine adäquaten Steine. Durch besondere Zuschlagsstoffe und Fertigungsverfahren entstehen aus Beton Steine in einer Vielfalt von Formen, Farben und Oberflächenstrukturen, mit natürlichen Schattierungen, bruchrauer Optik bis zu modernsten Terrassenplatten mit schmutzabweisender Oberflächenbeschichtung.

Wasserfeste Outdoor-Loungemöbel

Gartenmöbel von Karasek Wien fokussieren ihre Messepräsentation auf Outdoor-Loungemöbel. Die Innovation der Serie SYLT besteht in Holzapplikationen aus Esche in vielen Farbkombinationen. „SYLT ist mit österreichischer Esche, heimischen Stoffen und Wachsen ein zu 100 Prozent österreichisches Produkt“, erklärt Mag. Thomas Brandhuber. Alternativ zu diesen eher robusten Modellen wird erstmalig PALMA vorgestellt, ebenfalls absolut wasserdicht, sodass auch nach Regen kein „Schwamm“-Effekt in den Polsterungen auftritt und die Möbel im Prinzip ganzjährig im Freien stehen können.

Unikatewelt, Kunst und traditionelles Know-how

Elfriede Edelmaier ist Kuratorin der Unikatewelt: „In diesem Bereich stellen ‚kreative Köpfe’ ihre Werke aus, Künstler und Kunsthandwerker.“ Alte Musikinstrumente wurden zu Möbeln verarbeitet, Fossilien aus Steinen reliefartig frei gemeißelt oder in Holz eingelegt, Glasbläser und Glasschleifer haben Luftbläschen und Blattgold eingearbeitet, und Frau Edelmaier selbst hat das seltene Gewerbe der Vergolderin in den Dienst modernen Möbeldesigns gestellt.

Handwerks-Know-how mit höchster Planungskompetenz wird von der Marke Mild1905 vertreten. DI Josef Mild hat sich als Architekt dem Erhalt des Fachwissens und der Qualitätsausführung aus vier Generationen Tischlerei verschrieben: „Wir sind am Puls der Zeit, ohne die hohe Handwerkskunst vergessen zu haben.“ Er beruft sich auf „ehrliche“ Materialien und stellt eine moderne Küche mit großem, freistehenden Inselblock vor. Dieser Kubus wirkt wie ein Monolith mit strukturierten Fronten aus Metalic-Lack und warm gewalzter, dünner Edelstahlplatte. Die Wand dahinter aus dunkel gebeizter Eiche lässt Geräte „verschwinden“ und Pockettaschen stören keine Fläche.

Premium und Jubiläums-Bonus

Premium Design kann vor allem in der Halle D bestaunt werden. Österreichs bekannter Naturholzmöbelhersteller Team 7 bringt zu seinem 60jährigen Firmenjubiläum nicht nur eine ganze Reihe von Neuheiten heraus, sondern bedankt sich auf der Wohnen & Interieur bei den Kunden mit einem Bonus auf Bestseller der Jubiläums-Edition, die auf dem Stand verteilt sind. Neuheit Nummer eins: Der Ausziehtisch mit klarem Design und großzügiger Beinfreiheit, der sich mit einem Griff automatisch vergrößern und sich auch mit einem Griff wieder versenken lässt – bei einer nur sieben cm dicken Platte. Innovatives auch bei Mylon-Schlafzimmern und AOS Art of Sleep sowie Mylon-Dielen, Filigno Wohnwänden mit freier Planbarkeit bei Kinderzimmern.

Luxus und markante Masterpieces

Herbert Schneider kündigt die Präsentation der gesamten Rolf Benz Produktpalette an, vorgestellt durch mehrere Händler. „Sämtliche Topseller sind auf unserem Stand zu sehen, von Kleinmöbeln über alle Erfolgsserien wie EGO-Klassiker im neuen Design, die brandneue Serie VOLO, die flexible Linie AURA mit Schieferstein-Plattform. Auf eigener Insel sind alle Modelle mit Multifunktion versammelt und am Messe-Donnerstag wird im Rahmen eines Events gemeinsam mit dem Automobiltuner TECHART die Luxusausstattung für Luxusautos vorgestellt.“

Zeitlose Rohstoffe – Holz und Metall

Zeitloses aus edlen Rohstoffen erzeugt Dreikant, „an uns kommt man nicht vorbei,“ bekräftigt Matthias Lienbacher, „wenn es um Tische mit Platten aus einem Stamm geht.“ Jedes Stück ein Unikat, jedes Objekt im Einklang von markantem Holz und geschweißten Stahlelementen, durchwegs „Handcrafted Masterpieces“, nach Maß gefertigt, abseits des Mainstreams. Tischlerei, Schlosserei und Planungsbüro in einem, da werden Wünsche für Wohnung, Gastronomie oder Shopfitting erfüllt.

Am Maylan-Messestand wird mit „Aenne“ eine Weltpremiere gefeiert. Zusammen mit der Marke Christine Kröncke Interior Design wurde ein außergewöhnlicher Esstisch entwickelt und so viel sei vorab verraten: Künstlerische Muster, in die massive Holztischplatte gefräst, werden mit Metallintarsien ausgefüllt. So entstehen elegante Musterungen oder auch Personalisierungen.

Bäume versetzen

Und nochmals auf in den Garten: Kramer & Kramer lässt Bäume wachsen, in echter Gartenatmosphäre. Die bis fünf Meter hohen Föhren, Trauerweiden, blühende Felsenbirne und Zierkirsche sind ebenso echt wie der Rasen. Stefan Hinterhölzl weiß es genau: „Wir sind die Spezialisten für die Pflanzung großer und noch größerer Bäume.“ Neben Outdoor-Küche, Holzdecks für Terrassen, Pergola und keramischen Pflanzgefäßen sind die ausgestellten „Wohnzimmermöbel“ absolut wetterfest und gartentauglich.

Öffnungszeiten & Infos Die Wohnen & Interieur ist von 9. bis 16. März täglich von 10-18 Uhr und am 14. März sogar bis 21 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 17. März, von 10-17 Uhr. Das Messegelände ist öffentlich mit den U-Bahn-Stationen Messe-Prater und Krieau erreichbar. Vergünstigte Online-Tickets können auf der Website gekauft werden.

[awz]

Link zu: Wohnen und Interieur

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Emotion trifft Technik

Die Messe für alle, die das Wohnen lieben

Wein-Nation Österreich wird Bierland!

Gastronomisches Kleinod im Wiener Stadtpark eröffnet im April

Um die Niederösterreichische Landesausstellung geht´s rund

Urban Farming Boom in Graz

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet