Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Advent in Bad Sárvár
Adventkranz in weihnachtlicher Stimmung
© www.tigerphoto.hu/Sárvár Tourist & TDM Nonprofit Kft
  

Die leider schon lange nicht mehr stillste Zeit im Jahr steht vor der Türe: der Advent. Wer der heimatlichen Hektik zwischen Punschstand und Geschenkekauf entkommen will ist in Bad Sárvár gerade richtig und nutzt die beste Zeit, um bei sich selbst anzukommen. Doch auch nach den Feiertagen bietet die ehemalige 'königliche Therme' viel, wenn die Temperaturen in den Minusbereich rutschen.

Zimt, Vanille, Honig – und die Wärme der Therme: Ein besseres Kontrastprogramm zur vorweihnachtlichen Hektik gibt es nicht. Das ungarische Bad Sárvár ist ein Tipp für alle, die sich auf genussvolle Weise vom alljährlichen Trott ausklinken möchten.

Bad Sárvár,das schon zur Römerzeit besiedelt war, liegt nur 40 Kilometer von der österreichischen Grenze entfernt – und weniger als 150 Kilometer von Wien und Graz: Esgilt als eine der schönsten Kleinstädte im ungarischen Komitates Vas und ist Ungarns einziges Mitglied bei den Royal Spas of Europe. Seine moderne Therme. Wer in der mehr als 5.000 m2 großen Wasserfläche mit sechs ganzjährig benutzbaren Heil- und Erlebnispools untertaucht, hat das trübe Wetter, den Matsch auf den Straßen und die Hektik in den Einkaufszentren sofort hinter sich gelassen. Berühmt ist es für seine zwei verschiedenen Thermalwässer, welche die Entwicklung Bad Sárvárs zur Kurstadt begründet haben. Jenes mit 83 C aus 2.000 Metern Tiefe ist durch seinen hohen Salzgehalt und viele weitere Spurenelemente wie Hydrogenkarbonat, Jod, Brom und Fluor weltweit einzigartig. Das 43 C warme Heilwasser der zweiten Quelle stammt aus 1.200 Metern Tiefe undfließt in die Pools des Heil- und Wellnessbades Sárvár

Beruhigend, vitalisierend, vorbeugend, heilend

Beim Baden im Thermalwasser löst sich das alles in reinem Wohlbefinden auf. Das leise Plätschern des Wassers beruhigt die Sinne und verbindet noch dazu das Angenehme mit dem Nützlichen. Wer regelmäßig die Saunawelt mit Finnen-, Bio- und Dampfsaunen, Aromakabinen und Dampfbädern aufsucht, kann mit hoher Wahrscheinlichkeit einen großen Bogen um diealljährliche Schnupfen- und Grippewelle machen. Die wohligen Dämpfe und Düfte sind Balsam für Atmungsorgane, Immunsystem, Kreislauf und Abwehrkräfte. Dazu bietet das Heil- und Wellnessbad Sárvár Anwendungen von klassisch bis fernöstlich für Körper, Geist und Seele. Mit Wassergymnastik und Animationsprogrammen wird der Advent zu einem ganzheitlichen, vitalisierenden und inspirierenden Gesamterlebnis.

Dampf ablassen in der Wärme der Therme

In Bad Sárvár „plätschert“ man in der Wärme der Therme der stillsten Zeit des Jahres entgegenund kann außerdem die vielen Sehenswürdigkeiten einer der schönsten Städte zwischen Wien und Budapest auf sich wirken lassen: Die kastellartige, fünfeckige Nádasdy Burg im Stadtzentrum mit ihrem prächtigen barocken Prunksaal, das Ferenc Nádasdy Museum und das Kulturzentrum der Stadt. Oder den in Winterweiß getauchten Grüngürtel, der sich anstelle des ehemaligen Burggrabens rund um das Kastell ausbreitet. Das Arboretum mit über 350 Bäumen und Sträuchern sowie 300 Jahre alten Sumpfeichen. Und natürlich die charmante Altstadt von Bad Sárvár, die mit Cafés, Restaurants und Geschäften zum Bummeln lädt. Hier ein paar Szaloncukor (Weihnachtsbonbons) naschen, dort vom frisch gebackenen Kalács Brot kosten und da Weihnachtskekse, Lebkuchen und die bekannten Zserbó Schnitten für das Weihnachtsfest kaufen. Wenn es dabei langsam zu kalt wird, locken wieder das Heil- und Wellnessbad Sárvár oder eine der vielen Hotelthermen zu einer 'Aufwärmrunde'.

[kjz]

Verschneiter Weg entlang des Waldes
© Sárvár Tourist & TDM Nonprofit Kft.

Entspannen in der Sauna
© Sárvár Tourist & TDM Nonprofit Kft.

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken

Lifestyle Nachrichten

Neue ÖWM-Geschäftsführung ab 2020

Slow-Brewing Biere für die Feiertage

Ottakringer: Brauwerk Reloaded

Die Stille-Nacht-Orte im Salzburgerland

Alles was Brot braucht...

Das war die Mondovino 2018

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet