Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Vienna Ascot erobert den Racino Pferdesportpark
copyright: Philipp Hutter
© Philipp Hutter
  

Bei britischem Ascot-Flair wurde den Gästen interessante Pferderennen sowie ein ein abwechslungsreiches Rahmen- und Unterhaltungsprogramm geboten: eine British Fashion Show, den „Prize for Elegance“ – gewählt wurden „Die eleganteste Dame“, „Der schönste Hut“ sowie der „Best gekleidetste Gentleman“ - kulinarischer Genuss sowie ein ganztägiges Kinderprogramm.

150. Galopper-Derby als sportlicher Höhepunkt

The Austrian Derby – das 150. Österreichische Galopper-Derby fand im Rahmen des sportlichen Events statt. Das Derby: Die traditionellen Derby-Regeln besagen, dass das Rennen über eine Distanz von 1,5 Meilen (2400 m) zu führen und nur Pferden desselben Alters vorbehalten ist. Am 21. Mai 1868 fand das Österreichische Derby zum 1. Mal statt. Insgesamt fanden gestern 11 verschiedene Galopp- und Trabrennen statt, wie beispielsweise das Georg-Stärk-Gedenkrennen – Longines World Fegentri Championship for Lady Riders, das 60 Jahre ÖARV-Jubiläumsrennen, das Graf Hugo Henckel Memorial Rennen, das Esterhazy Memorial Rennen sowie der Paradelauf der österreichischen Kavallerie.

Erlesenes Rahmenprogramm Ganz im British Style wurde der Event von Robert Watt, dem irischen Weltmeister im Dudelsack spielen, eröffnet. Für die Organisation der „The Austrian Derby“ Veranstaltung zeigten sich die ARGE VIENNA ASCOT, Hr. Ferdinand Bauer, Hr. KR Walter Dreier sowie Hr. Ronald Bocan, verantwortlich. Schirmherrin des Events war die Pferdeliebhaberin und Expertin Sonja Klima. Der Erlös der Tombola der Veranstaltung ging heuer zugunsten der Ronald McDonald Kinderhilfe Österreich.

BRITISH FASHION SHOW:

Eröffnet wurde die Fashion Show vom britischen, eh. The Flying Pickets Sänger, Gary Howard, der international mit dem Welthit „Only you“ gefeiert wurde. Die beiden eigens aus London angereisten Designerinnen, Edwina Ibbotson (www.edwinaibbotson.co.uk) und Suzannah (www.suzannah.com). Organisiert wurde die Fashion Show von der PR- und Eventagentur, communication studio (www.communication-studio.com). Die in London ansässige britische Designerin Suzannah hat ein Label ins Leben gerufen, das sich auf wunderschön gearbeitete Kleider spezialisiert hat. Suzannah‘s Designs und maßgeschneiderte Kleider werden regelmäßig von Prominenten und einigen jüngeren Mitgliedern der königlichen Familie getragen. Edwina Ibbotson Millinery: Der wichtigste Teil eines Hutes für mich ist die Silhouette. Ich liebe weibliche Linien und Hüte, die aus allen Blickwinkeln schön sind. Jede Schöpfung ist eine Arbeit der Liebe! Ich mache meine eigenen Blöcke, färbe meine eigenen Stoffe und Federn, erzeuge zarte Blüten, Blütenblatt für Blütenblatt und Perle für Perle. 2 Die hübschen Models am langen Laufsteg vor der Zuschauertribüne wurden von Karin van Vliet Hair & Make-up (www.make-up-studio.com) gestylt.

Unter den Besuchern waren z.B. Johann Gudenus, Sonja Klima, Georg Habsburg, Karin Kneissl, Ulla Weigerstorfer, Louie Austen, Ex-Miss Austria Tanja Duhovich sowie die DAC-Organisatorin Yvonne Rueff, anwesend.

[mst]

Link zu: Vienna Ascot

Link zu: Designerin Edwina Ibbotson

copyright: Philipp Hutter
© Philipp Hutter

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Tenuta Luce öffnet den Keller

Fünf Tipps für den E-Bike-Gebrauchtkauf

Sabathi und Tement erobern 100 Punkte

Am Donaukanal lodern wieder die Flammen

Gemeinsam machen Tee und Schokolade doppelt glücklich

Die Sammlung alter Musikinstrumente des KHM in der neuen Burg wieder geöffnet

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet