Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Erfolgreiche Generalprobe für 11. Diversity Ball
copyright: Christine Miess
© Christine Miess
  

„Your time is Now“ lautet das Motto des 11. Diversity Balls presented by T-Mobile am 5. Mai im Kursalon Wien. Und um das Thema „Zeit“ drehte sich dann auch das ungewöhnlichste Fitting des Jahres mit Dolores Schmidinger, Stefano Bernardin, dem neuen SOKO Donau-Star Brigitte Kren, Reinhard Nowak, Roman Gregory, Georgij Makazaria (Russkaja) u.v.a.

 Schrille Outfits

Technoides Neon-Outfit, 20er-Jahre-Glam oder doch lieber Petticoat? Eingekleidet von den Style-Experten „Humana People to People“ probten die Schauspieler Stefano Bernardin, Dolores Schmidinger, Michael Schottenberg der neue SOKO Donau-Star Brigitte Kren, Kabarettist Reinhard Nowak, Alkbottle-Sänger Roman Gregory und Russkaja-Frontman Georgij Makazaria ihren großen Auftritt für den Diversity Ball presented by T-Mobile am 5. Mai im Wiener Kursalon. Mit dabei waren auch Models mit und ohne Behinderung, verschiedenen Alters und Geschlechts, unterschiedlicher sexueller Orientierung, Herkunft und Religion. In einem wilden Stilmix aus 90er und Heavy-Metal, Nietengürtel inklusive erschien Dolores Schmidinger. „Ich bin eben jung geblieben. Ich fühle mich wie sehr junge 71 Jahre. Je älter ich werde, umso entspannter nehme ich die Sachen. Man macht sich einfach nicht mehr so viele Sorgen und Gedanken, ob man den anderen eh alles recht macht“, so Schmidinger.

Schottenberg im Frack

Elegant im Frack erschien Michael Schottenberg. Auch er macht sich um das Älterwerden scheinbar wenig Gedanken. „Ich bin passend meinem Alter angezogen. Über den Jugendwahn mache ich mir keine Gedanken. Ich bin so alt wie ich mich fühle und das ist über 60zig…keinen Tag jünger, leider…“, so der Star-Regisseur. Nachhilfe in Sachen Jugendkultur erhielt der neue SOKO-Donau Star Brigitte Kren. „Ich habe heute die Pommesgabel, dieses Handzeichen gelernt und gehört, dass das immer alle bei Metal-Konzerten machen. Das passt eigentlich ganz gut zu mir, denn im Herzen fühle ich mich nur wie 30ig, auch wenn ich körperlich natürlich schon etwas nachlasse. Für die Verbrecherjagd im Fernsehen reicht`s aber allemal“, so Kren.

Mit Edelsteinen behaftet erschien Stefano Bernardin zum Fitting. „Eigentlich hatte ich geplant, mit Hilfe der Steine einen Schutzkreis um dieses Veranstaltung zu ziehen. In Wahrscheit steht aber jeder Stein für eine Religion. Am Diversity Ball bringen wir sie alle zusammen.“

Ihre Kreativität bewies auch das Team von „gabarage upcycling design“, das exklusiv für Diversity-Ballmutter Monika Haider die Interpretation eines „zeitlosen“ Outfits präsentierte. Zusätzlich wurde in einem „Silent Corner“ ein Crashkurs der wichtigsten Gebärden für den Ballabend gezeigt. Geshootet wurden die Models von Christine Miess.

Barrierefreiheit ist das Credo

Mit seinen schrillen Partygästen, ohne Frage nach Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Religion, gilt der Diversity Ball als strahlendes Symbol für gelebte Toleranz in unserer Gesellschaft. Damit verbunden ist auch die durchgängige Barrierefreiheit. Die Organisation sorgt für Rollstuhlzugänglichkeit, Getränkekarten in Brailleschrift, sowie Moderation und Mitternachtsquadrille in Gebärdensprache. Außerdem unterstützen Communication Angels Gehörlose und Hörende bei der Unterhaltung, unbeschwert und verbindend. Ein 3D-Modell hilft Blinden bei der Orientierung und PickUp-Tänzer sorgen dafür, dass auch wirklich alle am Tanzparkett die sprühende Lebensfreude verspüren. Veranstaltet wird der „kleine Bruder des Life Ball“, wie das Event gerne bezeichnet wird, von equalizent, Österreichs führendem Institut für Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit und Diversity Management. Auch beim 11. Ball konnte T-Mobile als Unterstützer gewonnen werden. „T-Mobile will mit gutem Bespiel vorrangehen und setzt sich als jahrelanger Hauptsponsor des Diversity Balls für eine inklusive Gesellschaft ein. Unsere Kunden sind genauso vielfältig wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ihre unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen sind ein Gewinn für unser Unternehmen. Die damit verbundenen Kompetenzen fließen in all unsere Produkte und Services ein, die uns für unsere Kunden zum beliebtesten Mobilfunker Österreichs machen“, sagt Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria.

Was: 11. Diversity Ball

Wann: 5. Mai 2018, 20:00 Uhr

Wo: Kursalon Wien, Johannesgasse 33, 1010 Wien

Tickets: € 55 Standard, € 45 ermäßigt

Tickets gibt es online unter www.diversityball.at/home/tickets/

 

Über den Diversity Ball

Seit 2007 setzt der Diversity Ball ein Zeichen für eine weltoffene Kultur der Vielfalt, Toleranz, Barrierefreiheit und des gegenseitigen Respekts. Der Diversity Ball ist die bunteste Ballnacht des Jahres. Es zählen nicht Geschlecht, Alter, Religion oder Herkunft. Nicht, welche Behinderung man hat, und nicht, wen man liebt. Der Diversity Ball macht deutlich: Auch wenn wir alle unterschiedlich und einzigartig sind, gibt es vieles, was uns verbindet. www.diversityball.at

Über equalizent

Die equalizent GmbH ist ein Unternehmen mit langjähriger Expertise zu Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit, Gebärdensprache und Diversity Management. In diesen Bereichen bietet das Institut Schulungen und Beratung für hörende und gehörlose Menschen an und entwickelt laufend innovative Produkte. 2004 gegründet, arbeiten derzeit mehr als 50 Personen im Unternehmen, ein Teil davon ohne Gehör. equalizent ist bilingual, barrierefrei und lebt Diversity im Arbeitsalltag.

www.equalizent.at

[mst]

Link zu: 11. Diversity Ball

Link zu: http://www.equalizent.at

copyright: Christine Miess
© Christine Miess

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Natürlich genießen unter der Vinschger Sonne

Lokaltipp: Eine eigene Bar für den Heldenplatz

Fulminantes Sommerfest im Wellness- & Ayurvedahotel Paierl

Jedes Jahr viel Neues im Larimar!

Neue Business Class Lounge bei Air France

'Superwanderung' quer durch die Steiermark

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet