Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Lokaltipp: Endlich wieder Schweizerhaus!
Familie Kolarik mit Budweiser-Krügeln vor dem Schweizerhaus: V.l.n.r.: Regina Kolarik, Lydia Kolarik, Hanni Kolarik, Karl Jan Kolarik, Karl Hans Kolarik
© Schweizerhaus
  

Ein tolles Fest zur Eröffnung der Jubiläumssaison hätte es werden sollen, doch das Wuhan-Virus 'SARS-CoV-2' hat der Familie Kolarik ebenso wie den zahlreichen Stammgästen und Fans einen gehörigen Strich durch die Rechnung gemacht. Ab 15 Mai soll das Schweizerhaus nun unter Berücksichtigung aller Schutzmaßnahmen und aller gesetzlichen Vorgaben für die Gastronomie endlich wieder die Pforten öffnen.

Unter Berücksichtigung aller Schutzmaßnahmen wird Familie Karl Kolarik das Schweizerhaus am 15. Mai 2020 aufsperren. Nicht wie vor der COVID-19- Pandemie geplant, mit einem imposanten Fest, aber mit großer Freude und Zuversicht, dass auch in herausfordernden Zeiten, ein frohes und verantwortungsvolles Miteinander möglich ist! So lädt Familie Karl Kolarik ihre Gäste auch in dieser 100. Saison zum Kurzurlaub in den „Garten der Wiener“ ein.

Hausherr Karl Jan Kolarik: „Viele Wienerinnen und Wiener werden mir wohl zustimmen, wenn ich sage, dass 2020 ein verrücktes Jahr ist und die Corona-Pandemie uns alle auf unterschiedlichste Art und Weise herausgefordert hat beziehungsweise auch weiter fordern wird. Hier und jetzt möchte ich aber betonen, dass wir es mit vereinten Kräften geschafft haben, füreinander da zu sein und uns gegenseitig zu unterstützen. Dafür möchte ich meinen herzlichsten Dank aussprechen – dem ganzen Schweizerhaus-Team, unseren verlässlichen Lieferanten und Partnern. Und vor allem: Danke an alle Gäste, die uns auch jetzt die Treue halten und mit uns gemeinsam in die 100. Saison gehen!“

Vorfreude auf den Kurzurlaub im Schweizerhaus

Diese Saison wird freilich eine besondere sein. Aufgrund der strengen Einhaltung der Bestimmungen der Bundesregierung wird es zur Eröffnung des Schweizerhauses am 15. Mai keine große Feier mit Live-Musik geben. Aber keine Sorge: „Feierlichkeiten werden wir auf jeden Fall 2021 nachholen!“, betont Karl Hans Kolarik – auch im Hinblick auf die 100. Jubiläumssaison der Familie in ihrem Schweizerhaus. „Heuer werden wir die verbleibende Zeit dafür nutzen, unsere treuen Stammgäste mit unserem Original Budweiser Budvar und unserer Original Schweizerhaus Stelze zu verwöhnen. Bei uns im Schweizerhaus lässt sich immer ein wunderbarer Kurzurlaub mit Freunden und Familie genießen“, schmunzelt Kolarik. Und ergänzt: „Unter Einhaltung aller notwendigen Maßnahmen wird das Schweizerhaus-Team einmal mehr alles dafür tun, seinen Gästen angenehme Stunden im ‚Garten der Wiener‘ zu bescheren. Wenn wir alle aufeinander Acht geben, schaffen wir auch diese Herausforderung.“

Frohen Mutes und mit Bedacht

Grundsätzlich agiert das Traditionshaus seit jeher nach den höchsten Hygienestandards, die ein gastronomischer Leitbetrieb einzuhalten hat. In der aktuellen Saison wird darüber hinaus eine Vielzahl akkurater Schritte gesetzt, die in den vergangenen Tagen und Wochen vorbereitet wurden. „Wir nehmen die Sicherheits- und Hygienevorgaben sehr ernst und haben daher weitreichende Maßnahmen zum Schutz unserer MitarbeiterInnen und Gäste lanciert“, schildert Karl Jan Kolarik. Um der Mund-Nasen-Schutz-Pflicht nachzukommen, wurden beispielsweise unterschiedliche Masken- und Visiertypen beschafft und dabei im Vorfeld auf ihren Tragekomfort getestet, damit das Servicepersonal, bei aller gebotenen Vorsorge, so uneingeschränkt wie möglich arbeiten kann. Selbstverständlich dürfen nur gesunde MitarbeiterInnen arbeiten. Dazu werden sie täglich auf erhöhte Temperatur gemessen und weiters sind Covid-19 Tests vorgesehen. Um den Abstandsregelungen nachzukommen, hat Familie Karl Kolarik das Platzangebot sowohl in den Gaststuben, als auch im weitläufigen Gastgarten deutlich reduziert. Damit wird den BesucherInnen ein optimaler Schutz bei angenehmer Atmosphäre geboten.

Die MitarbeiterInnen wurden vorab geschult und diese Schulungen zur Beachtung der Sicherheits- und Hygienevorschriften werden auch im Laufe der Saison regelmäßig stattfinden. Für die Gäste werden Hinweise durch Aufsteller, Schilder und Aushänge im Eingangsbereich, den Sanitäranlagen sowie an weiteren gut sichtbaren Plätzen im Schweizerhaus angebracht.

Die Gäste werden auch um eine Vorabreservierung nach den nunmehr geltenden Regelungen für die Gastronomie ersucht: Reservierungen für bis zu vier Personen pro Tisch (plus Kinder bis 18 Jahre) werden ab 4. Mai 2020 per Mail an info@schweizerhaus.atentgegengenommen und raschestmöglich bearbeitet. Gruppenreservierungen sind aktuell nicht möglich! Die Öffnungszeiten sind derzeit von 11.00 – 23.00 Uhr.

Tradition und Innovation im Gleichklang

Die Familie Karl Kolarik versteht es schon seit 100 Jahren, gelebte Tradition und kontinuierliche Innovation in sanften Schritten miteinander in Gleichklang zu bringen. Das neue Buch „Das Schweizerhaus – Die Geschichte einer Wiener Institution“ von Herbert Lackner ist inzwischen auch erschienen und im Schweizerhaus (sowie im Buchhandel) erhältlich. Es gibt interessante Einblicke über die seit mehr als 250 Jahren bestehende Traditionsgaststätte im Prater und ihre wechselvolle Geschichte. Außerdem zeigt es, dass die Familie Karl Kolarik das Schweizerhaus nicht nur mit ihrem gastronomischen Gespür, sondern mit unermüdlichem Engagement und viel Motivation durch alle noch so schweren Zeiten gesteuert hat. „In dieser Tradition und mit vereinten Kräften, werden wir das Schweizerhaus durch diese und viele weitere Saisonen führen“, so Kolarik abschließend.

Über das Schweizerhaus Das Schweizerhaus ist seit 1920 in Familienbesitz. Gepflegte Gastlichkeit, aufmerksames Service, ein außergewöhnliches Ambiente und höchste Qualität in allen Belangen sind für Familie Karl Kolarik von oberster Priorität. Im schönsten Gastgarten Wiens werden das Original Budweiser Budvar und die Original Schweizerhaus Stelze mit viel Wiener Schmäh zum echten Hochgenuss. Karl, Hanni, Lydia, Karl Hans und Regina Kolarik haben es geschafft, die typische Wiener Gastlichkeit durch nachhaltiges Wirtschaften und kontinuierliche Qualitätsarbeit zu institutionalisieren.

Denn seit jeher steht das Schweizerhaus für Wiener Tradition ohne auf innovative Entwicklungen zu vergessen.

[kjz]

Link zu: Schweizerhaus Homepage

Ein Krügerl Budweiser wird gezapft - Original Budweiser Budvar gibt es ausschließlich im Schweizerhaus
© Redtenbacher/Schweizerhaus

Eine knusprige Stelze imm Schweizerhaus, daneben Krautsalat im Extraschüsserl, dahinter Budweiser
© Lifestyle/kjz

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Lokaltipp: Das Eatalico ist back!

Lokaltipp: Dstrikt Steakhouse startet mit neuem Konzept durch

Lokaltipp: Endlich wieder Schweizerhaus!

Lokaltipp: Pizzeria Ribelli eröffnet im 25hours Hotel Wien

Lokaltipp: Triest mitten in Wien

Lokaltipp: Lokaltipp: Brot & Spiele (Graz)

down
Suche nach Essgenuss-News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet