Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Newman serviert Schnitzel, Kaiserschmarrn und Negroni
Carlo Neumann mit einer Schnitzelsemmel
© Mato Johannen
  

Zuwachs für das One of One: Schnitzel, Kaiserschmarrn und Gabelbissen stehen auf der Karte von Küchenchef Carlo Neumann in der neuen Aperitivo-Tagesbar der DOTS Group von Martin Ho. 'Newman' eröffnet pünktlich mit Ende der durch die Wuhan-Virus Pandemie bedingten Zwangspause in der österreichischen Gastronomie am 15. Mai 2020.

Schon seit eineinhalb Jahren steht das One of One der DOTS Group im ehemaligen Residenzhof auf der Seilerstätte 16 für inhaltliche und kulinarische Vielfalt. Im Chinarestaurant „Mr. Wow“ serviert Demir Babali Pekingente und erkochte sich binnen eines Jahres zwei Hauben. Im „TETATE“ stehen Tequila, Tacos und Techno am Programm. Die „Chin Chin – The Dry Martini Bar“ wurde erst im November 2019 um eine Kooperation mit der Saint Charles Apotheke von Alexander Ehrmann erweitert. Ihre Signature-Drinks haben wohltuende Eigenschaften für Körper, Geist und Seele. Die HO GALLERY ist der Hotspot für zeitgenössische Kunst, in der in letzter Zeit Werke von Alexander Höller, Glod, Martin Grandits, Petra von Kazinyan, Lucas Zallman, Julian Khol, Martin Tardy, Tomak, Joey Davis, Cyril Helnwein, Puber, SenatrA, Adam Lister oder Sebastian Bieniek zu sehen waren.

Das One of One wächst weiter: Küche von drei Kontinenten unter einem Dach

Jetzt bekommt das Multi-Concept-Projekt auf der Wiener Seilerstätte von Unternehmer Martin HoZuwachs um die neue Tages- und Aperitivo-Bar „Newman“ unter der Patronanz von Küchenchef Carlo Neumann . Er verwöhnte die Gäste seit Oktober 2019 bereits im Memberclub X. Künftig wird er sich vor den Augen der Gäste in der offenen Küche den Hauptakteuren des neuen Lokals, Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn, widmen. So bekommen die Gäste auch einen Blick hinter die Kulissen, wenn ab Mittag das Schnitzel in feinster Panade brutzelt.

„Ich hatte schon immer ein Faible für die Wiener Küche! Jetzt habe ich endlich das passende Lokal, um das Wiener Schnitzel, das Signature-Gericht der Stadt schlechthin, auf den Tisch zu bringen. Die Geschichte des Residenzhofs geht ins Jahr 1505 zurück. Ein sehr würdiger Platz, um sich mit Blick auf das Ronacher zu Mittag ein Schnitzerl schmecken zu lassen und schon am Nachmittag Kaiserschmarrn und Negroni zu genießen“, sagt Ho.

„Der COVID-19-Shutdown hat uns die Möglichkeit gegeben, freie Ressourcen zu nutzen und das ‚Newman‘ früher als geplant umzusetzen. Dadurch können wir Arbeitsplätze sichern und unserem Team durch einen zusätzlichen Betrieb langfristige Perspektiven geben. Die Expansion mit neuen Projekten ist für uns die beste Möglichkeit, um mit unserem Team durch die herausfordernde Zeit der COVID-19-Maßnahmen zu gehen“, ist Ho überzeugt.

Eine Herzensangelegenheit

In den Räumlichkeiten auf der Seilerstätte 16 schlägt Ho ein neues gastronomisches Kapitel auf, das diesmal rein gar nichts mit seiner asiatischen Herkunft zu tun hat, sondern eine schmackhafte Hommage an Österreich mit italienischen Akzenten ist. Das „Newman“ spezialisiert sich auf die Aushängeschilder der Wiener Küche. Ganz oben auf der Speisekarte stehen Wiener Schnitzel und Kaiserschmarrn. Dazu gibt es ein laufend wechselndes Angebot an regionalen und saisonalen Gabelbissen, die ab Mittag die Gaumen der Gäste erfreuen sollen. Für das Wiener Schnitzel setzt Neumann auf das Beste aus der direkten Umgebung. Die Panier wird aus Semmelbröseln der nahe gelegenen Bäckerei Öfferl gemacht. Preiselbeermarmelade, Apfelmus und Zwetschgenröster macht er unter der Marke „Newmans Choice“ in der hauseigenen Manufaktur ebenso selbst wie Zuckerwatte und Marshmallows. Bei der Weinkarte setzen Ho und Neumann ebenfalls auf rot-weiß-rote Qualität. Viele der hausgemachten „Newmans Choice“-Produkte gibt es auch zum Mitnehmen für den Genuss zuhause. Sogar die Negronis machen sich im edlen Flakon mit auf den Heimweg. Als Klassiker für den To-Go-Genuss serviert das „Newman“ individuell zusammengestellte Schnitzelsemmeln, wobei das österreichische Lieblingsgericht stilecht in Handsemmeln der Bäckerei Öfferl schmeckt.

„Das ‚Newman‘ ist eine Herzensangelegenheit und beruht auf einer Kindheitserinnerung. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Wiener Schnitzel und feinen Produkten, die wir in unserer Manufaktur selbst herstellen“, umreißt Neumann die kulinarische Ausrichtung.

Sein Motto beschreibt er als eine Mischung aus „Hospitality und Personality“, mit dem er dem Lokal seinen Stempel aufdrücken möchte.

Der große Schanigarten lädt schon in der Mittagszeit zum entspannten Business Lunch und bietet den ganzen Tag hindurch bis in die Abendstunden eine genussvolle Auszeit bei Negronis, dem Signature-Cocktail im „Newman“. Der großzügige Gastgarten bietet auch ausreichend Platz, um den nötigen Abstand zur Einhaltung der COVID-19-Maßnahmen zu wahren.

„Newman“ ist der Eintritt in die abwechslungsreiche Welt des One of One

Wer einen Fuß in das neue „Newman“ gesetzt hat, kann die Reise gleich fortsetzen. Der Eingang in das One of One erfolgt künftig über die neue Tages- und Aperitivo-Bar. Sie ist das Portal in die vielfältige Welt des Multi-Concept-Projekts mit Restaurants, Bars und der Kunstgalerie.

Für das Interieur setzt Ho auf die bewährte Zusammenarbeit mit Alexander Riegler (MUMU). Der Lichtdesigner zeichnet für die Gestaltung aller Projekte der DOTS Group seit ihrer Gründung im Jahr 2005 verantwortlich. Im „Newman“ setzt er auf eine Mischung aus Eleganz, Gemütlichkeit und intervenierender Kunst. Passend zur kulinarischen Ausrichtung werden hier künftig Werke junger österreichischer Künstler in wechselnden Präsentationen ihren Platz finden.

Schon auf den ersten Blick lässt das „Newman“ Wiener Gastfreundschaft und Genuss erahnen. Das Logo arbeitet mit Jugendstil-Elementen und spielt auf die Verbindung aus Kunst und Kulinarik an.

Über Carlo Neumann

Carlo Neumann wurde 1987 in Rostock (Deutschland) geboren. 2007 heuerte er als Commis de Cuisine im Wiener Hotel Le Méridien an, bevor er 2008 als Demi Chef de Partie in das Restaurant „Korso“ im Hotel Bristol (zwei Michelin-Sterne, vier Hauben) wechselte. Ein Jahr später verwöhnte er die Gäste des K47 Keyclub Vienne als Chef de Partie mit einer Neuinterpretation der österreichischen Küche. In gleicher Position war er in Reinhard Gerers „Magdalenenhof“ (eine Haube) tätig. Von 2011 bis 2013 kochte er als Sous Chef in der Albertina Passage (zwei Hauben). Als Chef de Cuisine war Neumann zwischen 2014 und 2017 für „Die Biowirtin“ und sowie das „Jagdgut Wachtelhof“ (zwei Hauben) tätig. Als Private Chef ist er seit 2017 weltweit in kulinarischer Mission unterwegs. Im Oktober 2019 verpflichtete die DOTS Group Neumann als Chef de Cuisine für den Memberclub „X-Club“.

COVID-19-Pandemie erfordert strikte Auflagen zum Start

Zur Eröffnung am 15. Mai 2020 gelten strikte Sicherheitsregeln der österreichischen Bundesregierung, die auch die Gäste betreffen:
  • Tische werden ausschließlich nach vorheriger Reservierung, telefonisch unter +43 1 5123488, per E-Mail an info ::: newman. bar oder online auf http://newman.bar , vergeben.
  • Gruppenreservierungen sind nicht möglich.
  • Pro Tisch sind maximal vier Erwachsene zulässig.
  • Die Tische werden durch die Mitarbeiter zugeteilt.
  • Das Servicepersonal trägt Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Konsumation an der Bar im Indoor-Bereich (Schankbetrieb) ist nicht möglich.
  • Gäste müssen sitzen.
  • Der Abstand zwischen Gästen, die nicht an einem Tisch sitzen, wird mindestens einen Meter betragen.
  • Es werden auch im laufenden Betrieb verstärkte Hygienemaßnahmen umgesetzt.

Über die DOTS Group

Seit 2005 setzt die DOTS Group von Unternehmer Martin Ho in Wien mit Restaurant- und Clubbetrieben einzigartige Akzente. Der Erfolg der Unternehmensgruppe mit rund 250 Mitarbeitern beruht auf kreativen Sushi- und Makikreationen, die seit 2005 im Stammhaus auf der Mariahilferstraße serviert werden. Heute umfasst die DOTS Group mit dem DOTS Establishment und dem DOTS im Brunnerhof zwei Restaurants, die zwei Clubs VIE i PEE und Pratersauna, eine Kunstgalerie (HO GALLERY), einen Membersclub, den Beach-Club SAUNA STRAND KLUB, die vietnamesischen Street-Kitchen-Lokale IVY’s Pho House und IVY’s Pho & Grill sowie das Golfmagazin Perfect Eagle. 2013 publizierte Ho das Kochbuch „DOTS Cooking“. 2018 präsentierte der Unternehmer seine eigene Gin-Marke „Chin Chin“ und eröffnete das Boutiquehotel „La Petite Ivy“ im 1302 errichteten Trenninghof in der Wachau sowie das Multi-Concept-Projekt „One of One“ mit der HO GALLERY, der „Chin Chin – The Dry Martini Bar“ und den Restaurants „MR. WOW“ und „TETATE“.

[kjz]

Link zu: Newman Bar Homepage

Newman Logo mit Symbol und darunter Schriftzug 'Negroni, Schnitzel, repeat
© Newman

Newsman Speisekarte
© Newman

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Marco Arnautovic macht Gin

Die ÖsterreicherInnen radlern gerne...

Bierentdeckung: Bierentdeckung: Ottakringer Radler x 3

Klösterlicher Beistand für Österreichs beliebtestes Bier

Erfrischender Sommer im Paznaun

Premiere für die Steirische Sauvignon Blanc Trophy

down
Suche nach Trinkgenuss-News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet