Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Weintipp: Luce 2017: Tenuta Luce feiert den 25. Jahrgang
Flaschenbild Luce 2017
© Tenuta Luce
  

1993 gründeten Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi in Montalcino das gemeinsamt Traumprojekt Tenuta Luce. Nun ist der Jubiläumsjahrgang abgefüllt und bereit verkostet zu werden. In Zeiten der Pandemie ist natürlich alles anders: Marchese Lamberto Frescobaldi persönlich präsentiert den Jubiläumsjahrgang live auf Instagram @lucedellavite - am morgigen Dienstag 5. Mai ab 17:30

“Hier liegt die Erinnerung an den Weinberg und die Arbeit, an die Erde, die Sonne, den Klang der Zeit und das Lied der Jahreszeiten”. So Vittorio Frescobaldi, der vor 25 Jahren zusammen mit Robert Mondavi in Montalcino Luce gründete.

Die fast „prophetischen“ Worte von Vittorio Frescobaldi wurden ausgewählt, um in den lebhaften Farben der Natur den Jubiläumsjahrgang - 2017 - von Luce zu schmücken. Ein originelles und neues Etikett als Abbild einer einzigartigen Weinpersönlichkeit: vor 25 Jahren innovativ, heute zeitgemäß.

„Alles begann, als wir gemeinsam mit der Familie Mondavi ein Anwesen in einem für die Produktion großer Weine geradezu prädestinierten Weinbaugebiet gefunden haben“ erzählt Lamberto Frescobaldi. „Ein Weinberg im Südwesten von Montalcino mit perfekter Beschaffenheit. Die Nähe zum Meer, die Ausrichtung zur Sonne und die Einzigartigkeit der Böden verleihen diesem Gebiet eine magnetische Anziehungskraft. Tradition und Erfahrung dienten uns bei der Verwirklichung unseres Vorhabens als Wegweiser, sollten uns jedoch bei der Produktion von Luce nicht einengen“.

Tenuta Luce ist ein besonderes Weingut. Die sorgsam gepflegten Eigenschaften sind ein immaterielles Gut, dessen Werte die Luce-Gründer mit großem Respekt bewahrt haben. Respekt für die generösen, vitalen und ausdrucksstarken Böden, für die Schönheit der Natur, eine harmonische Landschaft, die die Menschen inspiriert. „Schönheit ist wie ein Lebenselixier – fährt Lamberto Frescobaldi fort – weil das Schöne unsere Fähigkeit fördert, etwas gut zu machen“. Ein Vierteljahrhundert später wird beim Rückblick auf alle Jahrgänge und alle Kapitel der eigenen Geschichte ganz klar, dass Luce entstanden ist aus dem unabdingbaren Respekt vor dieser einzigartigen Anbauzone und ihrer Ausdruckskraft. Und dem Menschen ist es mit seiner Arbeit und Intelligenz gelungen, diese Einzigartigkeit im wahrsten Sinne des Wortes zu bewahren und zu interpretieren. „Den Boden kennen und respektieren ebenso wie den Weinberg und die Personen, die hier arbeiten, ist ein essentieller Teil dessen, was wir machen. Der Mensch im Dialog mit der Natur, die Anbauzone in seinem Wein auszudrücken. Das ist die Harmonie von Luce“.

Das Weinjahr 2017 begann mit einem kühlen Frühjahr und angemessenen Niederschlägen. Es folgte ein heißer und sonniger Sommer, der durch wohltuende nächtliche Brisen sowie Regenfälle Mitte September „erträglicher“ wurde. Diese Bedingungen bescherten zwar geringere Erträge, aber Trauben von hervorragender Qualität, sowohl bei Merlot als auch Sangiovese, die mit perfektem Reifegrad gelesen wurden.

Der Luce 2017 präsentiert sich mit intensiv rubinroter, fast undurchdringlicher Farbe und einem intensiven Bouquet, das zwischen Noten roter Früchte und Weihrauch alterniert, was dem Wein eine außerordentliche aromatische Komplexität beschert. Diese findet sich auch am Gaumen wieder, unterlegt von einer eleganten Tanninnote, die ihm eine einzigartige Struktur und eine ebensolche Harmonie verleiht.

Luce wurde 1993 von Vittorio Frescobaldi und Robert Mondavi in Montalcino aus der Taufe gehoben. Diese beiden Visionäre der modernen Önologie wollten damit zwei verschiedene Arten der Weininterpretation miteinander verbinden. Seit 2004 befindet sich Luce im alleinigen Besitz der toskanischen Adelsfamilie und seit 2018 verfügt Tenuta Luce auch über seinen eigenen Weinkeller, eingebettet in die sanften Hügel um Montalcino. Dort können die Sangiovese- und Merlottrauben aus den 88 Hektar Rebbergen unter idealen Voraussetzungen zu Wein verarbeitet werden. Der Weinkeller steht allen Weinliebhabern nach Voranmeldung für Besuche und Degustationen offen.

[kjz]

Link zu: Tenuta Luce Homepage

Link zu: Marchese Lamberto Frescobaldi präsentiert den Jubiläumsjahrgang live auf Instagram

Panoramabild aus der Luft von Montalcino, in der Mitte Tenuta Luce
© Tenuta Luce

Marchese Lamberto Frescobaldi im Weinkeller, hinter ihm rechts ein Eichenfass, links das imposante Luce-logo
© Tenuta Luce

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Weintipp: Gagliole Rubiolo Chianti Classico 2018,

Weintipp: Passochianche – Neuer Contrada-Wein vom Ätna

Weintipp: Luce 2017: Tenuta Luce feiert den 25. Jahrgang

Weintipp: François Lurton schreibt mit Campo Eliseo Geschichte

Weintipp: Einzellagenverkostung im Augustinerlesesaal der ÖNB

Weintipp: Grüner Veltliner Man bringe den Spritzwein

down
Suche nach Trinkgenuss-News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet