Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Nachricht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Superradler & Familienurlaub am Bauernhof
Erich Neuhold und Baraba Eibinger-Miedl (mit Fahrrad) freuen sich auf die Superradler
© Steiermark Tourismus / Bernhard Loder
  

Das sind zwei der Leitthemen, die Steiermark Tourismus im Rahmen der Frühlingspressekonferenz für den Sommer 2019 präsentierte. Fahrrad- und Familienurlauber stehen diesen Sommer ganz besonders im Fokus, doch auch rund um Natur, Genuss und Kultur gibt es zahlreiche Veranstaltungen und Angebote. Erfreut ist man über die tolle Winterbilanz und signifikante Investitionen bei Leitbetrieben.

Gespannt können sich Steiermark-Gäste auf den kommenden Sommer freuen. Im Mittelpunkt stehen dabei ein Rad-Schwerpunkt sowie Familien, denen beispielsweise mit „Urlaub am Bauernhof“ Lust auf die Steiermark gemacht wird.
Für Radbegeisterte gibt es einen ganz besonderen „Job“: „Superradler“ in drei Kategorien werden die steirischen Radwege testen und ihre Erfahrungen und Eindrücke mit der Welt teilen.

„Wir konnten im Tourismusjahr 2018 mit 13 Millionen Nächtigungen eine weitere Schallmauer durchbrechen. Dazu hat unter anderem die sehr erfolgreiche Sommersaison mit einem neuen Rekord von über 7,1 Millionen Nächtigungen beigetragen. Danke an alle Touristikerinnen und Touristiker, die mit ihrem vielfältigen Angebot und ihrer Gastfreundschaft diese Erfolge möglich machen. Damit wir als Urlaubsland weiterhin attraktiv bleiben, stellen wir jetzt die Weichen für eine positive Zukunft des heimischen Tourismus. Deshalb wird die neu eingerichtete Forschungsgruppe ‚Tourismusforschung‘ bei JOANNEUM RESEARCH wissenschaftlich untersuchen, mit welchen Rahmenbedingungen die heimischen Touristikerinnen und Touristiker in den kommenden Jahrzehnten rechnen müssen. Denn wir wollen uns rechtzeitig auf neue Trends einstellen und unser Angebot entsprechend ausrichten“, so Tourismuslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl.

Investitionen in Nächtigungs- und Urlaubsangebote

Neue Hotels in Graz, große Investitionen in Wohlfühlhotels wie das Dorfhotel Fasching in Fischbach und Hotel Pierer auf der Teichalm, aber auch neue Museen wie das CoSA-Center of Sience Activities im Naturkundemuseum Graz und ab 2020 das Schloßbergmuseum tragen zur weiteren Attraktivierung des Urlaubslandes bei. In der Natur macht der Ausbau der Mariazeller Bürgeralpe als größtes Projekt neugierig, aber auch der neue Adventurepark am Präbichl, der MTB-Trail auf der Reiteralm und der neue Bankerlweg auf der Hochwurzen ziehen ins Freie. Natur und Therme verbindet die Heiltherme Bad Waltersdorf bei der Neugestaltung ihres großen Gartens. Josef Zotters Schokoladentheater wächst und gedeiht weiter.

Um weitere Investitionen in steirischen Tourismusbetrieben zu forcieren, hat das Tourismusressort gemeinsam mit der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) zwei neue Förderungsprogramme gestartet, mit denen Betriebsübernahmen und Investitionen in die Arbeits-und Lebensbedingungen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unterstützt werden.

„Mit den neuen Förderungsprogrammen wollen wir eine Antwort auf Herausforderungen liefern, vor denen unsere Tourismusbetriebe derzeit stehen. Dazu zählt das Thema Fachkräfte ebenso wie der Erhalt bestehender Unternehmen in den Regionen“, so Eibinger-Miedl.

Radsommer 2019: Die Steiermark sucht die „Superradler“


Jeder, der im Juni 2019 Zeit hat und die Steiermark buchstäblich „erradeln“ möchte, ist aufgerufen, sich bis 31. März 2019 bei Steiermark Tourismus für einen besonderen Sommerjob zu bewerben. „Superradler“ in drei Kategorien werden gesucht, ausgewählt werden sie von einer Jury.

Die Aufgaben der „Superradler“: Fotografieren, Filmen und Berichten via Social Media & Co.Dabei gibt es drei Rad-Kategorien: Genussrad (Radeln zu den schönsten Ausflugszielen), Trekkingrad (mehrtägige Radtouren) oder Mountainbike quer durchs Grüne Herz. Bewerben kann man sich nicht nur allein, sondern gerne auch zu zweit oder mit der Familie. Die Ausstattung kommt von Gigasport. Energie Steiermark, Murauer Bier und Spar Steiermark sind „Energielieferanten“.

„Jeder zweite Österreicher radelt aktiv und regelmäßig – am liebsten mit dem Mountainbike, gefolgt von City- & Trekkingbike, wobei die Anzahl der E-Bikes steigt. Und nachdem die Steiermark Radwege in Hülle und Fülle hat, ist dies Grund genug, einen Radsommer auszurufen. Dabei werden heuer „Superradler“ gesucht, die die beliebtesten Radwege der Steiermark testen sollen. Ähnlich wie im vorangegangenen Sommer die „Superwanderer“ auf der Wanderroute „Vom Gletscher zum Wein“, werden die „Superradler“ im Juni Fotos machen, Videos drehen und von ihren Eindrücken beim Radeln berichten, um Lust aufs Radfahren zu machen“, sagt der Geschäftsführer von Steiermark Tourismus Erich Neuhold.

Den Finger am Auslöser. Fotofestival im Gesäuse

Das Gesäuse steht für herausragende Fotografie. Und das schon seit einer geraumen Weile: Rund um die hauseigene Fotoschule des Nationalparks Gesäuse und das preisgekrönte Foto-projekt mit dem Haus-& Hof-Fotografen Stefan Leitner hat sich ein Milieu von internationalem Ruf entwickelt. Ob Natur- oder Personenfotografie – das Gesäuse spielt dabei in der Oberliga.

Jetzt stecken alle unter einer Fotodecke.

Und genau an diesem Strang zieht jetzt eine ganze Region. Nationalpark, Stift, Marktgemeinde Admont und der Tourismusverband haben nicht nur eine gemeinsame Film- und Fotodaten-bank mit einheitlicher Bildsprache an den Start gebracht, sondern feiern das Ganze nun auch in Form eines großen Fotofestivals in Admont. Von 28. Juni bis zum 7. Juli 2019 steht die inoffizielle Gesäuse-Hauptstadt ganz im Zeichen der analogen und digitalen Lichtbilder.

Das Festival und sein Ritterschlag.

Neben einem Wettbewerb der Kurzvorträge zum Thema Reise- und Abenteuerfotografie, einem fotografischen Heimatabend, Outdoor-Ausstellungen mit Aluminium-Prints und zahlreichen Fotoworkshops ist es vor allem der erstmals verliehene Adelstitel „Gesäuse Fotograf“, der die Auslöser vor Freude klicken lässt. Die Gewinnerin/der Gewinner bekommt dann nicht nur eine große Portion Ruhm und Ehre in den Sozialen Netzwerken, sondern im nächsten Jahr auch eine eigene Fotoausstellung im Rahmen des Festivals. Obendrein warten noch wertvolle Sachpreise vom Sponsor Olympus. Was jedoch für alle Ewigkeit bleibt, ist der Ritterschlag zum „Gesäuse Fotograf“, ein „Sir“ ist nix dagegen.

Urlaubszeit ist Familienzeit

Ein weiterer Fokus liegt auch im Steiermark-Sommer 2019 wieder auf den Familien. Hier habensich unter anderen die heimischen „Urlaub am Bauernhof-Betriebe“ einiges einfallen lassen. Wer Lust auf einen Bio-Urlaub hat, kann den Einklang von Landwirtschaft mit der Natur auf den zertifizierten Biobauernhöfen mit besonders vielfältigen Angeboten erleben. Verwöhnt wird mit regionalen, ökologischen Produkten, gesunden Bio-Eiern der freilaufenden Hühner, selbstgemachtem Käse, hofeigenem Biofleisch oder hausgemachter Marmelade aus eigenem Obstanbau. Wer will, schaut den Biobauern über die Schulter, lernt Spannendes über den Alltag auf dem Hof, jahrhundertealtes Wissen über Handwerk, alte Gemüsesorten, Rinderrassen oder überlieferte Bauernregeln.

Eine Rundreise durch das Grüne Herz

Schon drei Regionen verbindet die GenussCard: Neben dem Thermen- und Vulkanland Steiermark und der Oststeiermark profitieren ab sofort auch Nächtigungsgäste der Süd- und Weststeiermark von den vielfältigen GenussCard-Angeboten. 247 Ausflugsziele stehen von
1. März bis 31. Oktober zur Verfügung, in 163 Unterkunftsbetrieben kann sie erhalten werden.

Schladming-Dachstein setzt auf die Erlebnisberge für Familien und das erweiterte Bike-Angebot auf Reiteralm und Hauser Kaibling.

Graz-Reisenden legt man nun die Rutsche nicht nur von Konzert zu Konzert mit u.a. Elton John bis Sting, von Mark Foster über Hans Zimmer bis Placido Domingo, sondern lässt sie sprichwörtlich

Die Hochsteiermark setzt neben dem „Kultur-Radler“ auch noch auf den neuen Klimawandel- Wanderweg im Naturpark Mürzer Oberland.

60 Jahre Narzissenfest (30.5.-2.6.19) und ein Wildererspiel anlässlich des 160. Todestags von Erzherzog Johann am 3.8. in Gössl halten das Ausseerland in Atem.

Im Nationalpark Gesäuse werden sich beim neuen Fotofestival Gesäuse spektakuläre Fotomöglichkeiten ergeben.

Die Region Murau-Murtal macht lautstark auf sich aufmerksam: die AirPower kehrt nach dreijähriger Pause am 6. und 7. September zurück nach Zeltweg, die Moto-GP, die Formel 1 sowie die E-Mobility Play Days am Red-Bull-Ring sowie das Kulturfestival „muraubiennal“ sind weitere Veranstaltungshöhepunkte in der Region.

[kjz]

Link zu: Das offizielle Tourismusportal der Steiermark

copyright: Life-style.at
© Life-style.at

Weinland Steiermark... zum Weinen schön-auf einem Holzsessel im Weingarten stehen zwei Gläser und eine Flasche Weisswein
© Steiermark Tourismus | Harry Schiffer

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Nachrichten

Das Wald- und Wiesengefühl von St. Margarethen

AVIVA auf Erfolgskurs

Best Alpine Wellness im Krallerhof

Neueröffnung des Hotels Larimar mit Schwimmshow und Elvis

Hotel Winzer: Mit 360 PS durch das Salzkammergut

Mediterraner Urlaub vom Feinsten

down
Suche nach News

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet