Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Cocktail - Rezept
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Tumbler

Sazerac

Medium-Cocktails, Bar, dry, alkoholisch, würzig

Aufwand: kleine Hausbar mit Grundausstattung für die 100 wichtigsten Drinks

Zutaten: 6 cl Rye Whiskey (ersatzweise Bourbon)
1/2 EL Absynthe
1 Würfelzucker
1 Schuss Peychaud Bitter (ersatzweise Angostura)

Zubereitung: Den Tumbler mit zerstossenem Eis füllen.
In einem zweiten Glas den Zuckerwürfel im Bitter (und nach Bedarf etwas Wasser) auflösen, Whiskey zugeben, mit Eiswürfeln kalt rühren.
Das Eis aus dem ersten Tumbler ausgiessen und den Absynthe einfüllen, im Glas schwenken um die Ganze Innenfläche zu benetzen. Whiskey - Bitter - Zuckermischung einfüllen und mit einem Stück Zitronenschale verzieren

Garnitur: Zitronenschale

Geschichte/Trivia: Der Sazerac stammt aus New Orleans und ist möglicherweise der älteste Cocktail überhaupt. In den 1830ern eröffnete Antoine Peychaud im French Quarter eine Apotheke und verkaufte dort unter anderem die noch heute erhältliche Eigenentwicklung Peychaud Bitter. um 1850 eröffnete ein Freund von ihm das 'Sazerac Coffee Haus', in dem vor Allem alkoholische Getränke serviert wurden - der Name kam dabei von dem von ihm importierten Cognac Sazerac-du-Forge et fils. Diesen mischte er mit dem Bitter und Absynthe zu einem neuen Getränk das nach und nach synonym mit dem Namen des Etablissements wurde. 1937 wurde der Drink auch im Famous New Orleans Drinks and How to Mix 'Em von Stanley Clisby Arthur veröffentlicht [http://en.wikipedia.org/wiki/Sazerac]

Tips: Puristen bestehen darauf, dass die Zitronenschale nur über dem Drink geknickt wird, um die ätherischen Öle freizusetzen, keinesfalls aber zum Drink gegeben werden darf. Alternativ oder ergänzend kann man auch den Rand des Glases mit der Zitronenschale einreiben.

Anmerkungen: Das Originalrezept wird mit Rie Whiskey und dem original Peyshaud Bitter gemacht, die aber nicht überall leicht erhältlich sind. Bourbon stellt eine mögliche Alternative dar, auch Brandy, der wohl ursprünglich verwendet wurde. Statt der Peychaud Bitter kann man Angostura verwenden, auch wenn der Geschmack nicht ganz gleich ist.

[kjz]

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Cocktails - Drinks

  Gimlet

  Piña Colada

  Martini Dry

  Manhattan

  Black Russian

  Sazerac

down

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet