Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Buchrezension
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Kochbuchtipp:
Wein in Österreich
Buchcover
© ÖWM
  

Kurz vor Ende seiner Amtszeit als Geschäftsführer der ÖWM hat Mag. Willi Klinger seine Tätigkeit mit einem Opus Magnum gekrönt. Mit dem Buch 'Wein in Österreich: Die Geschichte', das er gemeinsam mit dem bekannten Historiker a.o. Univ.Prof.em. Dr. Karl Vocelka herausgegeben hat, liegt erstmals ein wissenschaftlich fundierter, umfassender Band zur Weinbaugeschichte Österreichs von der Urzeit bis in die Gegenwart vor
 
Die lange Geschichte des österreichischen Weins birgt viele Facetten: Rebsorten, Kultur- und Kellertechniken, der Weinbau im Lauf der Epochen und die Entstehung der österreichischen Weinbaugebiete seit den Grenzziehungen nach dem Ersten Weltkrieg. Welche Rolle spielen der Handel und die Besteuerung des österreichischen Weins? Wie ist seine kultische Rolle in Religion und Brauchtum?

Österreichische Weingeschichte in allen Facetten

Über zweieinhalb Jahre Arbeit stecken in dem 700 Seiten umfassenden Buch, das auf Initiative des langjährigen ÖWM-Geschäftsführers Willi Klinger und unter wissenschaftlicher Leitung von a. o. Univ. Prof. Dr. Karl Vocelka entstanden ist. „Über 40 Autoren beleuchten in diesem Prachtband die lange und reiche Geschichte des österreichischen Weins in all ihren Facetten: Rebsorten, Kultur- und Kellertechniken, die Rolle des Weins in Religion und Brauchtum, die Entstehung der österreichischen Weinbaugebiete und die erfolgreiche Entwicklung nach 1985, um nur einige zu nennen. Zum ersten Mal ist durch diesen Band ein fundierter Blick auf den historisch-kulturellen Stellenwert des Weins in Österreich möglich“, freut sich Klinger.

Elementare Epochen aufgearbeitet

Dieser Prachtband wirft zum ersten Mal einen fundierten Blick auf den historisch-kulturellen Stellenwert des Weins mit seiner bewegenden Geschichte, Genusskultur sowie seiner Darstellung in der Literatur. Dabei werden auch problematische Phasen wie die Zeit von 1938 – 1945 oder der Weinskandal von 1985 aufgearbeitet. Schließlich dokumentiert der Band auch die neue Rolle des österreichischen Weins im globalen Weinkosmos. Gemeinsam mit einem Team von über 40 Autoren lüften der Weinexperte Willi Klinger und der Historiker Karl Vocelka die berauschenden Geheimnisse dieses einmaligen Kulturguts.

Ein eigenes Kapitel stellt auch die insbesondere in angelsächsischen Ländern in den letzten Jahren wiederholt inkrimierten Geschichte des Blauen Zweigelt richtig, entlastet deren Züchter, Prof, Zweigelt, faktuell deutlich und belegt, dass der die Kreuzung tatsächlich von Anfang an als Zweigeltrebe und keineswegs als Rotburger bezeichnet wurde. Erfreulich ist dies nicht nur semantisch belegbar - im deutschen Sprachgebrauch sind ja 'rote' Rebsorten stets weissweine, etwa roter Traminer, roter Veltliner oder Rotgipfler, während Rotweinsorten stets das 'blau' im Namen tragen, das später auch beim 'Blauen Zweigelt' ergänzt wurde. Es werden vielmehr auch historische Beweise vorgelegt, etwa dass die Rebsorte sehr früh bereits unter dem ursprünglichen Namen, eben Zweigeltrebe, sogar in Deutschland an der Ahr ausgepflanzt wurde.

Rechtzeitig für Weihnachten auf deutsch und in Kürze auch auf englisch erhältlich


Rund 50 Experten waren an der Entstehung des Buches "Wein in Österreich: Die Geschichte" beteiligt, ihre Biografien finden sich auf den Webseiten der ÖWM. Erhältlich ist das 700 Seiten starke und reichlich bebilderte Buch, das vom Brandstätter-Verlag sicher zu recht bereits als Standardwerk zum Thema Wein bezeichnet wird, zum Preis von 60 Euro im Buchhandel sowie im Österreich Wein Institut. Eine 500 Seiten umfassende englische Version des Buchs folgt Ende des Jahres.

Willi Klinger, Karl Vocelka
Wein in Österreich
Die Geschichte
704 Seiten, gebunden
Brandstätter Verlag;1.
  Auflage
ISBN-10: 3710603501
ISBN-13: 978-3710603501

[kjz]

Link zu: Kurzbiografien dieser Autoren in alphabetischer Reihenfolge.

Link zu: ÖWM Homepage

gleich bestellen bei amazon.de

Die Hersuageber posieren gemeinsam mit den Anführern der Carnuntum DAC anlässlich der gemeinsamen Pressekonferenz im MAK
© ÖWM/Niklas Stadler

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Buchrezensionen

Prager Küche

Die Schwiegertöchter des Monsieur Le Guennec

Alles Chili

Miniaturen - Fingerfood & Co aus Österreich

Teufelsküche

Ayurveda meets Landhausküche

down
Büchersuche

Bitte geben Sie den gewünschten Suchbegriff ein:

 
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet