Passwort vergessen?
 
Neuen Account erstellen
 
Warum registrieren
 
Ausstellungsbericht
DruckenArtikel als pdf anzeigen

Manfred Willmann
Manfred Willmann Volkmarweg 36, Teil 1 aus der Serie „Schwarz und Gold“, 1979-1981 Silbergelatineabzug
© Manfred Willmann
  

In dieser umfassenden monografischen Ausstellung werden sechs umfangreiche Werkgruppen, in denen sich Manfred Willmanns sehr direkte, subjektive Sichtweise manifestiert, gezeigt. Die Fotografien lassen sich sowohl als autobiografische Introspektion als auch als Studie über soziale Strukturen im ländlichen Raum lesen. Der Künstler hält in seinen über mehrere Jahre hinweg aufgenommenen Serien alltägliche Szenen aus seinem unmittelbaren Lebensumfeld in Graz und der ländlichen Südsteiermark fest.

  

von: 8.Feb 19
bis: 26.May 19


Albertina
Albertinaplatz 1
1010 Wien, AT
Tel: +43 1 534 83 -0
Fax: +43 1 534 83 -430
Email: info ::: albertina. at
http://www.albertina.at/

Öffnungszeiten:
Tgl. 9 - 18 Uhr
Mi, Fr bis 21 Uhr



Karten mit Ziel und
momentanen Standort anzeigen

Ende der 1970er-Jahre entwickelt Willmann ein visuelles Vokabular, das die Wahrnehmung seiner bislang als nicht darstellungswürdig geltenden Motive bestimmt. Der Fokus auf Details und enge Bildausschnitte gehören ebenso dazu wie der konsequente Einsatz von Blitzlicht. Manfred Willmann setzt seit 1979 in seinen Arbeiten Blitzlicht ein, obwohl es damals für die künstlerische Fotografie als verpönt galt. Die dadurch bedingten gestalterischen Einflüsse integriert Willmann bis heute in seine Arbeiten: Blitzlicht akzentuiert helle Oberflächen, erzeugt Reflexionen und betont unterschiedliche Texturen.

Die Aufmerksamkeit der Betrachtenden wird auf Details gelenkt, die durch das Blitzlicht hervorgehoben werden. Durch die grelle Beleuchtung entstehen Schlagschatten, welche die Motive vom Umraum loslösen. Dies wird dadurch verstärkt, dass die angeleuchteten Objekte oder Personen heller, ihre Umgebung dunkler erscheint. Die Kontraste werden stärker, die Bildschärfe wird gesteigert. Durch seitliche Beleuchtung erhöht sich die Plastizität von Gegenständen. In Willmanns Farbfotografien verleiht Blitzlicht Farben eine höhere Intensität und übersteigerte Wirkung.

Die einzigartige Bildsprache des Künstlers zeigt sich erstmals in der Werkgruppe Schwarz und Gold (1979?1981), in der die Auseinandersetzung mit Willmanns eigener Biografie im Mittelpunkt steht. Wegweisend ist Willmann in der Verwendung der Farbfotografie, die er als einer der ersten österreichischen Fotografen schon 1981 in der Werkgruppe Die Welt ist schön (1981?1983) als künstlerisches Ausdrucksmittel einsetzt. Sein Opus magnum ist die Arbeit Das Land (1981?1993), in der Willmann mit einer idyllischen Darstellung des Landlebens in Österreich bricht und sich gleichzeitig der ideologischen Vereinnahmung seiner Aufnahmen entzieht.

Von einer neuen Nahsichtigkeit gekennzeichnete rezentere Arbeiten wie Blitz & Enzianblau (2005) und 2018/2017 (2017/18) greifen Themen auf, die Willmann in seinem Werk beharrlich untersucht: die gemeinsame Gestaltung eines Lebensraumes, Vergänglichkeit, den Zustand der Natur.

Die Schau zeigt neben den einflussreichen Serien Schwarz und Gold und Das Land auch diese neueren Arbeiten, beleuchtet zentrale Aspekte in Willmanns Schaffen und spannt einen Bogen über sein Werk vom Ende der 1970er-Jahre bis heute. Neben seiner künstlerischen Arbeit zeichnete Manfred Willmann als Leiter des Fotoreferats des Forums Stadtpark in Graz (1975?1996) und als Herausgeber der von ihm 1980 gegründeten Zeitschrift Camera Austria International bis 2010 für zahlreiche Ausstellungen nationaler und internationaler Fotografen verantwortlich.

[pge]

Manfred Willmann Ohne Titel, aus der Serie „Das Land“, Lambda Print
© Manfred Willmann

Manfred Willmann Ohne Titel, aus der Serie „Blitz & Enzianblau“, 2005 Inkjet Print
© Manfred Willmann

Kommentare
Nur registrierte Benutzer können Kommentare schreiben!

3.26 Copyright (C) 2008 Compojoom.com / Copyright (C) 2007 Alain Georgette / Copyright (C) 2006 Frantisek Hliva. All rights reserved."

 
Drucken
Lifestyle Ausstellungsberichte

Chinese Whispers - Neue Kunst aus der Sigg Collection
30.Jan 19 - 26.May 19
Museum für angewandte Kunst -MAK

Manfred Willmann
8.Feb 19 - 26.May 19
Albertina

Über das Neue - junge Szenen in Wien
1.Mar 19 - 2.Jun 19
Belvedere 21

Strangers to Citizens – Auswanderer werden Mitbürger
20.Feb 19 - 8.Jun 19
Museum im Schottenstift

Nicolas Mahler : wir müssen reden
8.Mar 19 - 9.Jun 19
Galerie der Komischen Künste

Rubens bis Makart - Die Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein
16.Feb 19 - 10.Jun 19
Albertina

Rudolf von Alt und seine Zeit - Aquarelle aus den Fürstlichen Sammlungen Liechtenstein
16.Feb 19 - 10.Jun 19
Albertina

Flying High - Künstlerinnen der Art Brut
18.Feb 19 - 23.Jun 19
Bank-Austria Kunstforum

Bruch und Kontinuität: Das Schicksal des habsburgischen Erbes nach 1918
5.Dec 18 - 30.Jun 19
Hofmobiliendepot

Attersee - Feuerstelle
1.Feb 19 - 8.Aug 19
Belvedere 21

Talking Heads - Zeitgenössische Dialoge mit F.X. Messerschmidt
8.Mar 19 - 18.Aug 19
Unteres Belvedere

Zeig mir deine Wunde
20.Sep 18 - 25.Aug 19
Dom Museum

Pattern and Decoration - Ornament als Versprechen
23.Feb 19 - 8.Sep 19
MUMOK

Kaiser Maximilian I. Ein großer Habsburger
15.Mar 19 - 3.Nov 19
Österreichische Nationalbibliothek

Mozart: Reisender in Europa
13.Feb 19 - 26.Jan 20
Mozarthaus Vienna

moving freud museum
4.Mar 19 - 8.May 20
moving freud museum

Suche nach Ausstellungen

Titel 
Lokalität 
Datum 
yyyy-mm-dd or yyyy-mm
GO

  smsParkschein - Das App zum Erstellen einer SMS an Handy Parken
 

 

 
iLifestyle - Das App von Lifestyle -das gute Leben im Internet